07.05.2013, 16:21 Uhr

Gamesa baut für Iberdrola Windpark in Mexiko

Bilbao & Madrid, Spanien – Der spanische Hersteller von Windenergieanlagen (WEA) Gamesa wird in Mexiko für den ebenfalls spanischen Energieversorger Iberdrola den 70 Megawatt (MW) großen Windpark "Dos Arbolitos" errichten. Die insgesamt 35 Anlagen der 2 MW-Klasse sollen Ende 2013 ausgeliefert werden, so dass der Windpark in 2014 ans Netz gehen kann. Gamesa ist für die Entwicklung und die Errichtung des im Bundesstaat Oaxaca gelegenen Windparks verantwortlich. Die Aktie des Anlagen-Herstellers und Projektierers reagiert positiv und legt im heutigen Handel bislang um 2,5 Prozent auf 3,03 Euro zu (Stand 14:45 Uhr).

Gamesa-Anlagen mit 700 MW in Mexiko am Netz

Der neue Windpark fügt sich in die Reihe bereits realisierter Projekte in Lateinamerika und insbesondere in Mexiko ein. Gamesa hat dort bereits Windenergieprojekte mit einer Kapazität von 170 MW selbst entwickelt. Weitere Projekte mit einem Umfang von 544 MW befinden sich nach Angaben des Unternehmens derzeit in verschiedenen Stadien der Entwicklung. Zudem hat Gamesa in Mexiko auch Anlagen für Projekte geliefert, die von anderen Projektieren geplant wurden, so dass dort Ende 2012 Gamesa-Anlagen mit einer Leistung von insgesamt 700 MW Strom installiert waren.

Weitere News und Infos zum Thema


© IWR, 2013