01.04.2014, 16:33 Uhr

Vestas meldet Auftragsflut, erfolgreiche Unternehmens-Finanzierung und Start der Offshore-Gesellschaft

Aarhus, Dänemark – Die Presseverteiler von Vestas sind in den vergangenen Tagen heiß gelaufen: Der dänische Windenergieanlagen-Hersteller hat über mehrere Aufträge berichtet und den Abschluss weiterer wichtige Verträge gemeldet. Zum einen den Kreditrahmenvertrag in Höhe von einer Milliarde Euro und zum anderen ein Offshore-Joint Venture mit dem japanischen Multikonzern Mitsubishi Heavy Industries.

Bei den neuen Aufträgen handelt es sich um Lieferungen nach Italien sowie um den größten Vertrag dieses Jahres für eine Lieferung von knapp 100 Windenergieanlagen (WEA) nach Texas. Ein weiterer Auftrag betrifft ebenfalls Nordamerika, ohne dass der genaue Standort des oder der Windparks genannt wurde.

Kreditrahmenvertrag und Offshore-Joint-Venture erfolgreich abgeschlossen