18.09.2014, 14:34 Uhr

Ostwind AG beruft neuen Vorstand

Regensburg/Straßburg/Prag - Die in Regensburg, Straßburg und Prag ansässige Ostwind-Gruppe hat eine Veränderung des Vorstands ihrer als Holding fungierenden Ostwind AG bekanntgegeben. Ostwind will sich zukünftig noch internationaler aufstellen.

Die Ostwind AG möchte in Zukunft die internationale Wahrnehmung des Windkraftunternehmens stärken. Zu den bisherigen Vorstandsmitgliedern Gisela Wendling-Lenz und Ulrich Lenz, die OSTWIND vor über 20 Jahren ins Leben gerufen haben, stoßen nun Fabien Kayser aus Frankreich und Bernd Kiermeier aus Deutschland hinzu.

Ostwind: Mit der Windkraft über Ländergrenzen hinweg

"Wir möchten die internationale Identität der Unternehmensgruppe stärken und unserer Firmenfamilie ein klarer europäisch geprägtes Profil verleihen", begründeten Gisela Wendling-Lenz und Ulrich Lenz den Schritt. Dies sei auch eine Reaktion auf die Neuausrichtung des EEG 2014. "Das hat Signalcharakter für Deutschland und könnte wegweisend für die ganze EU sein. Wir sind aufgerufen, mit der Windkraft über Ländergrenzen hinweg neue Wege zu gehen - und dafür schaffen wir jetzt die Basis", so das Unternehmerehepaar.

Fabien Kayser leitet seit 12 Jahren die französische Tocher

Der Diplom-Ingenieur (ESTACA) Fabien Kayser, 45, aus Straßburg leitet schon seit zwölf Jahren die Geschicke der französischen Tochter Ostwind International (OI) als Geschäftsführer und wird in Zukunft zusätzlich den Bereich Technik im Vorstand der Ostwind AG verantworten. Unter seiner Leitung entstand der Windpark Fruges mit 140 MW Leistung, der bis heute zu den größten Binnenland-Windprojekten in Europa zählt. Inzwischen hat OI in Frankreich etwa 120 Windkraftanlagen mit rund 300 MW Leistung erfolgreich realisiert und ans Netz gebracht.

Bernd Kiermeier fungiert als kaufmännischer Vorstand

Als kaufmännischer Vorstand wird der Diplom-Betriebswirt und Bankkaufmann Bernd Kiermeier, 46, aus Regensburg neu in die OSTWIND AG berufen und ist dort für den Bereich Organisation und Finanzen verantwortlich. Kiermeier war zuletzt im Vorstand einer Firmengruppe aus der Immobilienbranche tätig. Darüber hinaus zeichnet er sich durch langjährige Erfahrung in leitender Funktion eines mittelständischen Familienunternehmens sowie im Bankengewerbe und Finanzierungssektor aus.

Vorstände für Projektentwicklung und -realisierung bleiben

Die Geschäftsführer der operativen Gesellschaften in Deutschland, Dr. Rolf Bungart und Jörg Zinner, verantworten wie bisher die Bereiche Projektentwicklung und Vermarktung sowie Projektrealisierung und komplettieren das Führungsteam der Ostwind-Gruppe. Erstmals wird das Führungsteam in der neuen Konstellation auf der Windmesse in Hamburg (Halle A1-216 vom 23. - 26. Sept. 2014) auftreten.

Weitere News und Infos zu Ostwind:


© IWR, 2014