19.05.2016, 16:58 Uhr

UN-Klimasekretariat: Auf Christina Figueres folgt eine Mexikanerin

New York/Bonn - Der UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat die Nachfolgerin von Christiana Figueres als Generalsekretärin des Sekretariats der UN-Klimarahmenkonvention (UNFCCC) ernannt. Auf die Costa-Ricanerin Figueres folgt nun eine Mexikanerin.

Die neue erste Frau der UNFCCC heißt Patricia Espinosa Cantellano. Die 57-jährige ehemalige Außenministerin von Mexiko und Botschafterin in Deutschland hatte schon die UN-Klimakonferenz in Cancún 2010 als Präsidentin geleitet.

Klimawandel, nachhaltige Entwicklung und Menschenrechte bei Espinosa Cantellano im Fokus

Espinosa Cantellano löst Christiana Figueres aus Costa Rica ab, die die Klimarahmenkonvention von 2010 bis jetzt geleitet hatte und in deren Amtszeit damit auch das Pariser Welt-Klimaabkommen gefallen ist. Espinosa Cantellano war seit 2013 als Botschafterin von Mexiko in Deutschland, zudem hatte sie diesen Job bereits von 2001 bis 2002 inne. Von 2006 bis 2012 war sie Außenministerin von Mexiko. Espinosa Cantellano verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in internationalen Beziehungen auf höchstem Level. Laut UN zählen Themen wie der Klimawandel, nachhaltige Entwicklung, Gleichberechtigung der Geschlechter und Menschenrechte zu ihren Fachgebieten.

Figueres: Richtige Person zur richtigen Zeit

Wie die Vereinten Nationen weiter mitteilen, sei Espinosa Cantellano eine rastlose Unterstützerin der multinationalen Verhandlungen als Weg zur Verbesserung der Entwicklungsbedingungen in sämtlichen Regionen der Welt. Sie verstehe die Verbindung zwischen den Zielen des Weltklimavertrags von Paris und den Zielen der nachhaltigen Entwicklung als untrennbar.

Amtsvorgängerin Figueres erklärte, dass Patricia Espinosa die richtige Person zur richtigen Zeit für die Weiterentwicklung der historischen Vereinbarungen von Paris zum globalen Klimaschutz sei. Auch das Bundesumweltministerium gratulierte Espinosa Cantellano via Twitter mit besten Wünschen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Sekretariat der UN-Klimarahmenkonvention in Bonn

Als Klimarahmenkonvention (United Nations Framework Convention on Climate Change, UNFCCC) wird das internationale, multilaterale Klimaschutzabkommen der Vereinten Nationen bezeichnet, das inzwischen von 195 Staaten ratifiziert wurde. Wichtigstes Organ ist die jährlich stattfindende UN-Klimakonferenz (Conference of the Parties, COP). Das Klimasekretariat der UNFCCC in Bonn, dessen Generalsekretärin Espinosa Cantellano nun geworden ist, unterstützt die COP administrativ und stellt z.B. die Koordination mit anderen relevanten internationalen Organisationen sicher.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2016