27.04.2011, 09:34 Uhr

Fukushima: Tepco schließt Fukushima-Reaktoren ans Stromnetz an

Münster – Der Betreiber des zerstörten Kernkraftwerks Fukushima 1 im Nordosten Japans, Tokyo Electric Power meldet einen Erfolg im Kampf um die Stabilität der Reaktoren. Nach Angaben des Unternehmens konnte die externe Stromversorgung für sämtliche Reaktorblöcke wiederhergestellt werden. Das Kernkraftwerk ist demzufolge mit drei voneinander unabhängigen externen Energiequellen verbunden, so dass die Gefahr eines weiteren Stromausfalls minimiert werde. Zudem plant Tepco in Block 1 den Reaktorkern wieder mit Wasser zu füllen, um die Brennstäbe zu kühlen. Zuvor sollen Roboter die Reaktorhülle auf Leckagen prüfen.

Weitere Informationen und Meldungen zum Thema Fukushima:


© IWR, 2011