03.11.2014, 09:08 Uhr

KW 44/2014: RENIXX gewinnt an Boden – Quartalszahlen von China Longyuan, Ballard Power und Green Plains - GT und Meyer Burger am RENIXX-Ende

Münster – Für den weltweiten Aktienindex der Regenerativen Energiewirtschaft RENIXX World ist es in der vergangenen Woche aufwärts gegangen, und zwar um 3,6 Prozent auf 388,44 Punkte. Die Kursverluste der beiden größten Verlierer hängen dabei miteinander zusammen.

Die Quartalssaison hat begonnen: Auch die ersten RENIXX-Unternehmen haben sich inzwischen in die Karten bzw. Bücher schauen lassen. Das hat nicht nur für Auftrieb gesorgt. Die größten Gewinne stellten sich im Wochenverlauf am Mittwoch (+2,4 Prozent) sowie bislang am Freitag (+2,3 Prozent) ein.

China Longyuan gefragt trotz rückläufiger Zahlen

An der Indexspitze finden sich die Aktien des indischen Windenergieanlagen-Herstellers Suzlon (+18,5 Prozent, 0,828 Euro), des US-Brennstoffzellen-Spezialisten Fuelcelle Energy (+14,0 Prozent, 1,57 Euro) sowie die Titel des chinesischen Regenerativ-Versorgers China Longyuan (+11,1 Prozent, 0,85 Euro) wieder. China Longyuan gab Mitte der letzten Woche Quartalszahlen bekannt. Diese kamen trotz der Rückgänge bei Umsatz und Gewinn gut an. Auch der US-Bioethanol-Hersteller Green Plains hat über das abgelaufene Quartal berichtet: Die Umsätze sind gegenüber dem dritten Quartal 2013 ordentlich gestiegen. Zudem konnte der Nettogewinn auf rund 42 Mio. US-Dollar in etwa vervierfacht werden. Die Aktie verbessert sich um 6,0 Prozent auf 26,40 Euro.

GT zieht auch Meyer Burger nach unten

Am Indexende stehen die Solar-Ausrüster GT Advanced Technologies aus den USA (-29,5 Prozent, 0,482 Euro) und Meyer Burger aus der Schweiz (-5,0 Prozent, 6,72 Euro). Die Anfang Oktober bekannt gewordene Insolvenz von GT hat auch Einfluss auf das Geschäft von Meyer Burger. Die Schweizer passen ihre Produktionskapazitäten am Standort Colorado Springs in den USA an, weil man davon ausgeht, dass GT ein Gemeinschaftsprojekt der beiden Maschinen-Hersteller nicht weiter fortführen wird. Bei GT ist zudem klar geworden, dass es keine weitere Zusammenarbeit mit dem Ex-Partner Apple geben wird. Schwach tendierte in der vergangenen Woche auch die Aktie des kanadischen Brennstoffzellen-Herstellers Ballard Power (-3,6 Prozent, 2,18 Euro). Im Rahmen der Quartalszahlen hat Ballard seine Jahresprognosen für Umsatz und Ebitda nach unten korrigiert.

Start in die neue Woche: RENIXX klettert weiter

Auch am Montagmorgen orientiert sich der RENIXX weiter nach oben. Bislang verbessert sich der Aktienindex um 0,9 Prozent. Sehr gefragt sind dabei Sunpower und Plug Power. Suzlon-Aktien verlieren an Wert.

Mehr Neues zu den Themen RENIXX, Börse, Aktien & Wirtschaft


© IWR, 2014