12.10.2007, 09:25 Uhr

MVV Energie erhöht mit neuen Aktien das Grundkapital

Mannheim - Der Vorstand der MVV Energie AG will das Grundkapital durch Ausgabe von rd. 10,14 Mio Aktien gegen Bareinlagen mit Bezugsrecht der Aktionäre der MVV Energie AG um rd. 25,96 Mio. Euro auf 168,72 Mio. Euro erhöhen. Die neuen Aktien werden ab dem 1. Oktober 2006 gewinnanteilberechtigt sein, teilte das Mannheimer Energieunternehmen mit. Die Kapitalerhöhung solle der Stärkung der Eigenkapitalbasis sowie der Finanzierung des weiteren Wachstums dienen. So habe die MVV Energie Gruppe als größter deutscher Stadtwerke-Konzern in den letzten vier Jahren bereits über 700 Mio. Euro in den Ausbau ihres Stadtwerke-Netzwerkes sowie in die beiden Wachstumsfelder Energiedienstleistungen und Umwelt investiert. Im schnell wachsenden Markt für Energiedienstleistungen und erneuerbaren Energien beabsichtigt die MVV Energie, durch zusätzliche Projekte und gegebenenfalls auch durch weitere Akquisition zu expandieren. Desweiteren sei auch der Ausbau der thermischen Restmüllverarbeitung geplant.
Ein aus Sal. Oppenheim als Sole Global Coordinator und Joint Bookrunner sowie Societe Generale und UniCredit (Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG) als weitere Bookrunner bestehendes Bankenkonsortium wird die neuen Aktien mit der Verpflichtung übernehmen, sie den Aktionären der MVV Energie AG zum Bezug anzubieten. Die neuen Aktien werden den Aktionären im Verhältnis 11 zu 2 zum Bezugspreis von 22,50 Euro je neuer Aktie zum Bezug angeboten. Die Aktionäre, deren Aktien girosammelverwahrt werden, werden ihr Bezugsrecht auf die neuen Aktien voraussichtlich in der Zeit vom 16. Oktober 2007 bis einschließlich 30. Oktober 2007 über ihre Depotbank ausüben können. Nicht fristgemäß ausgeübte Bezugsrechte verfallen.
Im Zusammenhang mit dem Angebot der neuen Aktien wird ein börslicher Bezugsrechtshandel stattfinden. Die Bezugsrechte werden in der Zeit vom 16. Oktober 2007 bis einschließlich 26. Oktober 2007 im amtlichen Markt (Parketthandel) an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Etwaige nicht bezogene neue Aktien werden im Rahmen einer Privatplatzierung qualifizierten Anlegern in Deutschland und anderen Ländern mit Ausnahme der USA, Kanada, Japan und Australien zum Erwerb angeboten. Zudem ist die Zulassung der neuen Aktien zum amtlichen Markt an den Börsen in Frankfurt und Stuttgart und zugleich zum Teilbereich des amtlichen Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse zu beantragen. Die Einbeziehung der neuen Aktien in die bestehende Notierung wird voraussichtlich am 31. Oktober 2007 erfolgen.
Weitere Infos und Meldungen zum Thema Wirtschaft und Finanzen
EEX und Eurex kooperieren im CO2-Handel - Deutliche Zuwächse im Emissionshandel erwartet
Energieversorgungsunternehmen im Internet
Aktuelle Termine und Veranstaltungen der Energiewirtschaft
Newsticker: geplante Börsengänge von Aktiengesellschaften
Stellenangebot: Trianel GmbH sucht Mitarbeiter:in Vertriebsinnendienst Erneuerbare Energien | Solar (m/w/d)
Weitere Infos und Firmen auf effizienzbranche.de


Quelle: iwr/stromtarife/12.10.07/