27.08.2007, 16:48 Uhr

Petrotec AG: Angebotsüberhang beim Biodiesel, internationale Konkurrenz und gesetzliche Rahmenbedingungen drücken Ergebnis

Borken - Die Petrotec AG, Hersteller von Biodiesel auf Basis von Altspeisefett, hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2007 (1.1. bis 31.12.2007) den Konzernumsatz um 17,5 Prozent auf 31,8 Mio. Euro gesteigert (Vorjahr: 27 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ist demgegenüber im ersten Halbjahr mit einem Minus von 5 Mio. Euro deutlich schwächer. Rund zwei Drittel der Abschreibungen in Höhe von insgesamt 4,4 Mio. Euro sind dabei auf die Anwendung der Erwerbsmethode bei dem Petrotec-Unternehmenserwerb im Mai 2006 zurückzuführen, teilte der Hersteller mit. Der Konzern weist ein Periodenergebnis in Höhe von - 4,9 Mio. Euro aus. Das Ergebnis pro Aktie (EPS) liegt im Berichtszeitraum bei -0,46 Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im zweiten Quartal 2007 auf 0,1 Mio. Euro (1. Quartal 07: - 0,6 Mio. Euro).
Die Gründe für das schwache Halbjahresergebnis resultieren nach Unternehmensangaben aus einem Angebotsüberhang im Biodiesel-Markt, weiteren hoch subventionierten B99 Importen aus den USA sowie der nach wie vor bestehenden Unsicherheit über die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Biodiesel in Deutschland. Das habe dazu geführt, dass trotz eines steigenden Rohölpreises die Preise für Biodiesel weiter stark unter Druck waren. Petrotec rechnet für das zweite Halbjahr 2007 nicht mit einer wesentlichen Änderung der Lage und korrigiert ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2007 auf einen Umsatz von 65 bis 68 Mio. Euro (vorher: rund 70 Mio. Euro) und ein negatives EBITDA in Höhe von 2 bis 3 Mio. Euro (vorher: positives, einstelliges EBITDA).
Im zweiten Quartal hat Petrotec ihre Aktivitäten in der Eigenerfassung von Altspeisefett intensiviert. Das stärkt die vertikale Integration des Unternehmens, sichert Rohstoffmengen- und Preise zu planbaren Konditionen. Ein Plus von 11 Prozent in der Eigenerfassung im ersten Halbjahr ist ein erstes gutes Zwischenergebnis.
Auch die Zusammenarbeit mit unabhängigen Sammlern hat Petrotec ausgebaut und sondiert kontinuierlich M&A Möglichkeiten. Zum 1. September 2007 hat Petrotec einen unabhängigen Altspeisefett-Sammler übernommen. Damit baut das Unternehmen seine Eigenerfassung um ca. 2.000 t pro Jahr aus, das entspricht einem Zuwachs um 30 Prozent auf Basis der im letzten Geschäftsjahr erfassten Menge in Höhe von 6.600 t.
Weitere Infos und Meldungen zum Thema Wirtschaft und Finanzen
BKN BioKraftstoff Nord AG plant Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht
Zum aktuellen Börsenkurs und historischer Aktienchart der Petrotec AG
Biodieseltankstellen in Deutschland
Newsticker Verkehr und Treibstoffe
Stellenangebot: EWR Aktiengesellschaft sucht Experte Energieabrechnung (m/w/d)
Veranstaltung: Hauptversammlung - Nordex SE
Weitere Infos und Firmen auf Bioenergie-Branche.de


Quelle: iwr/27.08.07/