14.03.2014, 09:01 Uhr

RENIXX-Check: Erneut späte Verluste – REC Silicon und WEA-Hersteller Goldwind, Suzlon, Nordex schwach – Plug Power klettern um mehr als 20 Prozent

Münster – Der RENIXX gibt auch im Handel am Donnerstag aufgrund später Verluste nach. Nach Börsenschluss steht ein Minus von 1,3 Prozent auf 384,48 Punkte zu Buche.

Damit verliert der internationale Aktienindex für erneuerbare Energien bereits am fünften Handelstag in Folge nach. Vor einer Woche notierte der RENIXX noch bei über 400 Punkten. Auch der DAX bewegt sich derzeit auf einem absteigenden Ast. Der deutsche Leitindex hat am Donnerstag um 1,9 Prozent verloren und bei 9.018 Punkten einen neues Jahrestief erreicht. Belastend wirken derzeit u.a. schwache Konjunkturdaten aus China. So ist die Industrieproduktion im Land der Mitte im Februar 2014 auf den niedrigsten Stand seit mehr als vier Jahren gesunken.

Charttechniker sehen Verkaufssignal bei Nordex

Zu den größten Verlierern im RENIXX gehören am Donnerstag ein Solar- sowie eine Reihe von Windenergie-Titeln. Schlusslicht ist die Aktie des Solarsilizium-Produzenten REC Silicon (-9,8 Prozent, 0,50 Euro). Dahinter folgen die drei Hersteller von Windkraftanlagen Goldwind aus China (-8,9 Prozent, 0,803 Euro), Suzlon aus Indien (-5,6 Prozent, 0,51 Euro) und Nordex aus Deutschland (-5,4 Prozent, 10,86 Euro). Für die Nordex-Aktie wollen Chartanalysten ein kurzfristiges Verkaufssignal erkannt haben.

Plug Power strebt wieder mit Macht nach oben

Die Extrem-Ausschläge der seit Wochenbeginn neu im RENIXX gelisteten Aktie von Plug Power nehmen kein Ende: Am Donnerstag legt das Wertpapier des US-Herstellers von Brennstoffzellen-Systemen, die z.B. bei Nutzfahrzeug-Flotten zum Einsatz kommen, um 21,1 Prozent auf 5,88 Euro zu. Die Aktie zeigt sich in dieser Woche sehr volatil und pendelte zwischen 4,50 und acht Euro auf und ab. Weitere Gewinner von Donnerstag sind Hangery Solar (+6,8 Prozent, 0,11 Euro) sowie Innergex Renewable (-3,2 Prozent, 6,55 Euro), ein kanadischer Betreiber von Anlagen auf Basis regenrativer Energien.

Handelsstart am Freitag: RENIXX sehr schwach

Auch der Freitag beginnt für die Anleger im Bereich der regenerativen Energien enttäuschend. Der RENIXX verliert zu Handelsbeginn bislang gut ein Prozent. Plug Power, Solarcity und GT Advanced Technologies stehen dabei auf der Verliererliste ganz oben. Goldwind und Meyer Burger tendieren hingegen fester.

Weitere Nachrichten und Infos zum RENIXX und zum Thema Wirtschaft:

RENIXX World: Kurse und Charts, Börsen-Stammdaten, Historie ab 2002


© IWR, 2014