08.05.2007, 17:43 Uhr

REpower will Joint Venture mit Abeking & Rasmussen für eigene Rotorblattfertigung gründen

Hamburg (iwr-pressedienst) - Der Aufsichtsrat der REpower Systems AG hat die Gründung eines Joint Ventures zwischen REpower und dem Rotorblatthersteller Abeking & Rasmussen (A&R) genehmigt. Das Gemeinschaftsunternehmen soll künftig die durch REpower entwickelten Rotorblätter produzieren. REpower ist an dem Joint Venture mit 51 Prozent und A&R mit 49 Prozent beteiligt. Standort der ca. 16.000 qm großen Blattfabrik soll Bremerhaven werden – in unmittelbarer Nähe zur geplanten Produktionshalle für die Offshoreanlage REpower 5M. Unabhängig von der Rotorblattfertigung in Bremerhaven bleibt die Planung für eine Produktionsstätte von Rotorblättern in Portugal bestehen, teilte die im regenerativen Aktienindex RENIXX gelistete REpower mit.
Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Vorstandsvorsitzender der REpower Systems AG: "Mit Abeking & Rasmussen haben wir einen Partner gefunden, der langjähriges und exzellentes Know-how in der Herstellung von Rotorblättern mitbringt. Mit dem Zusammenschluss wird es uns möglich sein, mit einem ausgefeiltem Design und der ständigen technischen Weiterentwicklung der Blätter den Ertrag unserer Windkraftanlagen noch weiter zu optimieren."
Weitere Infos und Meldungen zum Thema Windenergie
Europäische Windenergiekonferenz EWEC 2007 in Mailand eröffnet
REpower Systems AG: Firmenprofil, alle Pressemeldungen im Original, Firmenkontakt
EEG-Vergütungsrechner für Strom aus Windkraft
Aktuelle Windverhältnisse in Deutschland
Stellenangebot: Netz Leipzig GmbH sucht Abteilungsleiter (m/w/d) Netzführung
Veranstaltung: Hauptversammlung - Nordex SE
Weitere Infos und Firmen auf Windbranche.de


Quelle: iwrpressedienst/07.05.07/