26.06.2018 11:37 Uhr

3,8 Milliarden

3,8 Milliarden:Eon schließt Uniper-Verkauf ab

Essen - Der Energieversorger Eon SE hat heute (26.06.2018) den Verkauf der Beteiligung an der Uniper SE (46,65 Prozent) an den mehrheitlich im finnischen Staatsbesitz befindlichen Energieversorger Fortum Corporation erfolgreich abgeschlossen. Nachdem alle Bedingungen für den Abschluss des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots erfüllt sind – zuletzt hatten die Europäische Kommission und die Russische Antimonopolbehörde die Fusionskontrollfreigaben erteilt – konnte nun die Transaktion vollzogen und abgeschlossen werden. Eon hat einen Gesamterlös aus der Transaktion von rund 3,8 Milliarden Euro für die verbliebenen Aktien erhalten.

Eon will nach dem Verkauf ein neues, wegweisendes Zukunftskapital aufschlagen. Johannes Teyssen: „ Wir werden der führende Anbieter von intelligenten Energienetzen und modernen Kundenlösungen in Europa. Das Unternehmen der Wahl für 50 Millionen Kunden.“

Uniper wurde im Jahr 2016 von Eon abgespalten, 53,35 Prozent aller Uniper-Aktien wurden dabei direkt in die Portfolios der damaligen Eon-Aktionäre übertragen. Im September 2017 unterzeichneten Fortum und Eon eine Vereinbarung, nach der Eon das Recht hatte zu entscheiden, ihren Uniper Anteil in das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot von Fortum einzubringen. Anfang Januar 2018 hatte Eon entschieden, ihren Anteil anzudienen.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2018

Themen
Eon, Uniper, Verkauf