09.05.2018 12:11 Uhr

AKW-Revision

AKW-Revision:Defekte Brennstäbe im AKW Gundremmingen entdeckt

Stromleitung
© Fotolia

Gundremmingen - Das Atomkraftwerk Gundremmingen (Block C) ist wegen Wartungsarbeiten seit dem 21. April 2018 abgeschaltet. Bis voraussichtlich Mitte Mai 2018 werden neben routinemäßigen Wartungsarbeiten an Anlagenkomponenten und Sicherheitssystemen mehr als 400 wiederkehrende Prüfungen durchgeführt. Für diese Tätigkeiten wendet das Unternehmen rund 15 Millionen Euro auf.

Wie der Bayerische Rundfunk (BR24) meldet, sind zwei defekte Brennstäbe ausgetauscht worden. Es soll nun untersucht werden, warum die Brennelemente defekt waren.

In Deutschland stehen insgesamt noch die Atomkraftwerke Philippsburg 2, Grohnde, Gundremmingen C, Brokdorf, Neckarwestheim 2, Isar II und Emsland mit einer Leistung von insgesamt 10013 MW zur Verfügung. Aktuell (09.05.2018) sind in Deutschland Atomkraftwerke mit einer Leistung von rd. 7.600 MW in Betrieb bzw. produzieren Strom.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2018

Themen
AKW, Gundremmingen, Wartung