20.03.2019 10:48 Uhr

Übernahme

Übernahme:Vattenfall kauft niederländisches Energiewende Start-up

Stockholm, Schweden – Der schwedische Energiekonzern Vattenfall hat 100 Prozent der Anteile an dem niederländischen Energiedienstleiter Senfal erworben. Das Energiewende-Start-up bietet eine Softwarelösung für den Stromhandel an, die es großen industriellen Kunden, Wind- und Solarparkbetreibern sowie Batteriebesitzern ermöglicht, ihre Anlagen flexibel zu steuern. So können Industriebetriebe ihre Energiekosten senken und die Betreiber von regenerativen Energieanlagen die Einnahmeseite verbessern, so Vattenfall.

Die von Senfal entwickelte Handelstechnologie basiert auf Algorithmen, die künstliche Intelligenz nutzen. Dabei kommen „Trading Roboter“ zum Einsatz, die vollautomatisch und automatisiert Kauf- oder Verkaufsentscheidungen auf kurzfristigen Energiemärkten.

"Durch die Kompetenzen und Lösungen von Senfal wird Vattenfalls in seiner Position als bevorzugter Energieversorger für Industriekunden und erneuerbare Unternehmen in Nordwesteuropa gestärkt, so die Einschätzung von Erik Suichies, Leiter des europäischen Großkundengeschäfts von Vattenfall.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2019

Themen
Energiewende, Stromhandel, Flexibilisierung, Vattenfall, Start-up, Senfal, Übernahme