03.06.2019 17:40 Uhr

Capcora berät

Capcora berät:Neag platziert Junior Bond zum Erwerb weiterer Windprojekte

Frankfurt am Main - Die Hamburger IPP Gesellschaft Neag Norddeutsche Energie AG hat über Ihre Tochtergesellschaft Neag Norddeutsche Energie Invest 3 GmbH erfolgreich eine nachrangige Inhaberschuldverschreibung im Rahmen eines Private Placements bei einer deutschen Pensionskasse platziert. Das Emissionsvolumen der Schuldverschreibung beträgt 36,8 Mio. EUR, die Laufzeit der Anleihe beträgt 20 Jahre.

Das Instrument ist besichert durch ein Portfolio bestehend aus operativen und baugenehmigten Windprojekten in Deutschland. Das auf Real Assets spezialisierte Beratungshaus Capcora hat NEAG bei der Transaktion federführend beraten. Das Wertpapier ist aufgeteilt in zwei Tranchen. Die erste Tranche im zweistelligen Millionenbereich wurde bereits erfolgreich platziert. Die zweite Tranche soll kurzfristig von dem gleichen institutionellen Anleger gezeichnet werden.

Mit den Mitteln aus Tranche 1 wird ein diversifiziertes Onshore Wind Portfolio bestehend aus vier operativen Windprojekten mit 14 Windenergieanlagen sowie zwei baugenehmigten Einzel-WEA Standorten erworben. Das Gesamtportfolio hat eine Nennleistung von 36,95 MW. Damit erweitert die Neag den Bestand auf ca. 270 MW.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2019

Themen
Capcora, Junior Bond, Windprojekte