10.10.2018 11:38 Uhr

E-Autos

E-Autos:Stadtwerke Witten bauen Ladesäulen-Park mit Trianel aus

Witten - Die Stadtwerke Witten übergeben die operative Betriebsführung ihres wachsenden Ladesäulen-Parks der Stadtwerke-Kooperation Trianel. „Unser Anspruch an Nachhaltigkeit ist hoch, daher unterstützen wir den Ausbau der Elektromobilität nicht nur durch die Umrüstung unseres eigenen Fuhrparks, sondern auch durch den flächendeckenden Ausbau unserer Ökostrom-Ladeinfrastruktur“, erklärt Andreas Schumski, Geschäftsführer der Stadtwerke Witten

Auf dem Wittener Stadtgebiet befinden sich in der Heilen- und der Annenstraße bereits zwei öffentlich nutzbare Ladestationen, sechs weitere öffentliche Ladesäulen mit jeweils 2x22 Kilowatt Ladeleistung kommen hinzu. Die geplanten Standorte liegen in der Nähe der Universität Witten Herdecke in der Alfred-Herrnhausen-Straße, in der Bachstraße am Schwanenmarkt, in der Bergerstraße unweit des Amtsgerichts, in der Meesmann-, der Post- und der Uthmannstraße.

Die operative Betriebsführung für Ladeinfrastrukturen umfasst die Abwicklung unterschiedlicher Prozesse. Dazu gehören das Stationsboarding und die Konfiguration sowie die Einspielung von Firmware-Updates und Services-Releases, aber auch die Remote-Entstörung und die Koordination und Dokumentation von Servicemaßnahmen. Des Weiteren übernimmt Trianel die Tarifpflege, die Prüfung des Rechnungseingangs von Fremd-Ladesäulenbetreibern (CPO), das Ladekartenmanagement, das Monitoring und Reporting der Ladesäulen und die Verwaltung von Nutzerzugängen.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2018

Themen
Witten, Ladesäulen, Trianel