30.09.2021 09:00 Uhr

Encavis und BayernLB

Encavis und BayernLB:Neuer Spezialfonds für erneuerbare Energien


© Encavis AG

München – Die Encavis Asset Management AG, Tochter der Encavis AG, und die BayernLB haben einen weiteren Spezialfonds aufgelegt. Der Encavis Infrastructure Fund IV (EIF IV). richtet sich als Banken-Spezialfonds wie der Vorgänger exklusiv an Kreditinstitute.

Der Fonds investiert ausschließlich in Anlagen zur Gewinnung von Strom aus Erneuerbarer Energien. Das angestrebte Fondsvolumen liegt bei insgesamt 500 Millionen Euro.

Zielsetzung ist, durch die technologische Diversifikation (Wind Onshore und Solar) sowie europaweite Standorte ein langfristig stabiles Anlagenportfolio zusammenzustellen. Währungsrisiken sind ausgeschlossen, Investments werden ausschließlich in Euro getätigt.

Der erste Spezialfonds von Encavis Asset Management und BayernLB, der EIF II, musste aufgrund der hohen Nachfrage nach kürzester Zeit von 200 Mio. Euro auf 400 Mio. Euro verdoppelt werden und wurde unter maximaler Ausnutzung des Greenshoe bei 480 Mio. Euro im Dezember 2020 geschlossen. Insgesamt 55 Sparkassen und Genossenschaftsbanken aus dem gesamten Bundesgebiet sorgten mit ihrem Investment für ein Investitionsvolumen von über 1 Mrd. Euro

Die im globalen Aktienindex RENIXX World gelistete Encavis-Aktie kann im frühen Handel leicht zulegen und notiert aktuell bei 15,79 Euro.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2021

Themen
Encavis Asset Management AG, BayernLB