02.06.2021 13:28 Uhr

Erneuerbare Energien-Akzeptanz:

Erneuerbare Energien-Akzeptanz::Energiequelle-Stiftung knackt 500.000 Euro-Marke


© Energiequelle

Kallinchen - Vor fünf Jahren hat die Energiequelle GmbH eine Stiftung ins Leben gerufen. Mit der Stiftung zielt der Projektierer und Betriebsführer von Windenergie-, Biomasse- und PV-Anlagen sowie Umspannwerken und Speichern vor allem darauf ab, die Menschen vor Ort an regenerativen Energieprojekten teilhaben zu lassen und so die Akzeptanz für die Projekte zu unterstützen.

Seit der Gründung der Energiequelle-Stiftung wurden 42 Projekte mit einer Gesamtsumme von 524.000 Euro bewilligt. Dabei entscheiden Doreen Raschemann und Marion Setzefand als Vorstand der Stiftung gemeinsam mit lokalen Gremien über die Vergabe der Mittel und die Auswahl von Projekten. Grundsätzlich können gemeinnützige Vereine und Institutionen in den Projektregionen der Energiequelle GmbH bei der Stiftung einen Antrag stellen. „Es ist uns wichtig, dass alle Beteiligten von der Energiewende profitieren, auch finanziell. Wir sorgen dafür, dass diese Förderung auch wirklich vor Ort ankommt“, so Raschemann.

Unterstützt wurden bislang gemeinnützige Institutionen, vor allem Sport- und Heimatvereine, Kitas, Kirchen und Feuerwehren. Die finanziellen Mittel wurden unter anderem für Sanierungen oder Neubauten von Sporthallen und Gemeinschaftshäusern sowie für Veranstaltungen und Kulturprogramm genutzt. Ein besonderes Projekt war die Umsetzung eines E-Mobilitätskonzeptes in der Stadt Treuenbrietzen. Dieses Jahr sollen weitere 60.000 Euro ausgeschüttet werden. Für acht Projekte liegen Anträge vor.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2021

Themen
Energiewende, Erneuerbare Energien, Windenergie, Solarenergie, Bioenergie, Akzeptanz, Energiequelle, Stiftung