17.09.2019 15:45 Uhr

Klima-Engagement

Klima-Engagement:Prof. Dr. Klaus Töpfer erhält NRW-Staatspreis


© NRW / Ralph Sondermann

Düsseldorf - Prof. Dr. Klaus Töpfer wurde von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet mit dem Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Der frühere Bundesminister, Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) und Unter-Generalsekretär der Vereinten Nationen wird damit geehrt für sein jahrzehntelanges herausragendes Engagement zur Bewahrung der Schöpfung, in Anerkennung seiner internationalen Verdienste für den Umwelt- und Naturschutz und eine globale nachhaltige Entwicklung sowie für seine Verdienste um sein Heimatland Nordrhein-Westfalen.

„Der Klimawandel stellt uns vor noch nie dagewesene Herausforderungen - globale Herausforderungen, die nur bewältigt werden können, wenn wir international an einem Strang ziehen. Außenpolitik ist deshalb heute mehr denn je Klimaaußenpolitik. Prof. Klaus Töpfer hat diese globale Bedeutung des Klimaschutzes als einer der ersten erkannt und sich auf höchster Ebene - regional, bundesweit und global - mit Nachdruck und Erfolg für Lösungen eingesetzt“, sagte Armin Laschet. Er ist ein echter Pionier der Klimaaußenpolitik, die weltweit Umweltschutz, Wachstum, sozialen Ausgleich und die Bewahrung der Schöpfung im Dialog mit der Staatengemeinschaft vorangetrieben hat. Wie kein Zweiter steht er als Vorkämpfer und früher Mahner für globalen Umweltschutz, so Laschet weiter.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2019

Themen
Auszeichnung, NRW-Staatspreis, Achim Laschet, Prof. Dr. Klaus Töpfer, Klimawandel, Klimapolitik