25.01.2021 11:15 Uhr

Nächtliches Blinken

Nächtliches Blinken:Quantec Sensors und Vestas starten BNK-Kooperation


© Quantec Sensors

Isernhagen - Vestas und die auf Systeme für die bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung (BNK) spezialisierte Quantec Sensors GmbH habe eine umfangreiche Kooperation für BNK-Systeme angekündigt.

Diese umfasst vor allem die Installation des Lightguard-Systems von Quantec Sensors in Vestas Bestands-Windenergieanlagen. Vestas und Quantec bündeln mit diesem Schritt ihre Kompetenzen, um Windparkbetreibern in Deutschland flächendeckend BNK-Signale anbieten zu können und ein problemloses und fristgerechtes Umrüsten von Windenergieanlagen bis zum Fristablauf am 31. Dezember 2022 zu ermöglichen. In Zusammenarbeit mit Quantec stellt Vestas dabei mehrere Möglichkeiten der Umsetzung zur Verfügung.

Zielvorgabe der Kooperation ist es, bis zum 31. Dezember 2022 alle Vestas Bestands-Windenergieanlagen auf BNK umzurüsten und die Vestas Anlagenflotte in Deutschland mit Transpondersignalen zu versorgen. Bei einer entsprechenden Beauftragung durch den Windparkbetreiber bis zum 30.04.2021 ist dies nach Angaben von Quantec Sensors auf jeden Fall sichergestellt. Dazu bietet Vestas die Umrüstung auf bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung inklusive Signallieferung an. Das Signal wird hierbei von der Quantec über das transponderbasierte Detektionssystem Lightguard geliefert. „Windparkbetreiber haben somit den Vorteil, dass sie ohne zusätzlichen Vertragspartner auf BNK umsteigen können. Das vereinfacht die Kommunikation und ermöglicht eine attraktive Preisgestaltung für jede Windparkgröße“, erklärt Alexander Gerdes, Geschäftsführer der Quantec Sensors.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2021

Themen
Energiewende, Erneuerbare Energien, Windenergie, Bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung, BNK, Quantec Sensors, Lightguard-BNK-System, transpondergestützte BNK