05.07.2022 17:13 Uhr

Portfolioausbau

Portfolioausbau:Q-Energy erwirbt Windpark Bramstedt für Repowering


© Adobe Stock / Fotolia

Berlin - Die Q-Energy Deutschland GmbH setzt mit dem Erwerb des Windparks Bramstedt ihren Wachstumskurs fort. Der Standort der 6 Anlagen vom Typ Fuhrländer MD / 77 befindet sich in der Nähe von Bremen.

Die Anlagen sind seit 2007 am Netz und waren im Besitz des von der Goodyields Capital GmbH beratenen Fonds, Renewable Infrastructure Funds II S.C.S.

Nun soll der Park repowert werden. Wo aktuell 6 Anlagen mit einer Gesamtnennleistung von 9 Megawatt (MW) stehen, sollen zukünftig nur noch drei Turbinen mit einer Leistung von 18 MW etwa doppelt so viel Windstrom produzieren.

Q-Energy bietet Investitions- und Asset Management Dienstleistungen an und verwaltet regenerative Projekte mit einer Leistung von mehr als 1.600 MW. Das Portfolio setzt sich aus Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von 1.000 MW, solarthermischen Kraftwerken (CSP) mit 243 MW, Windparks mit einer Leistung von 325 MW sowie Batteriespeichern an Standorten in Deutschland, Spanien, Großbritannien, Polen und Italien zusammen. Q-Energy verfügt außerdem über eine Projektpipeline von mehr als 8.000 MW in verschiedenen Entwicklungsstadien. Seit 2018 hat Q-Energy in Deutschland über 40 Windparks erworben und mehr als 290 Mio. Euro investiert.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2022

Themen
Energiewende, Erneuerbare Energien, Windenergie, Repowering, Q-Energy, Windpark Bramstedt