06.10.2020 16:03 Uhr

Start-up

Start-up:Fenster-Vorhänge werden zum Solar-Kraftwerk


© SunCurtain

Kitzingen – Wenn im Sommer die Sonne durchs Fenster scheint und Räume aufheizt, dann sind kluge Verschattungssysteme gefragt. Das Kitzinger Start-up Suncurtain bietet ein System an, das aus kleinen organischen Photovoltaik-Modulen (OPV) besteht und so die Sonnenergie absorbieren kann.

Der Vorhang der Suncurtain besteht aus flexiblen PV-Modulen und sieht wie klassische, vertikale Lamellenvorhänge aus. OPV-Module als Beschattungselement einzusetzen deckt ein enormes Potential in jedem Fenster auf, so die Gründer.

Der erste Prototyp 2017 illustrierte bereits die Idee, das Innere eines „lebenden Objekts“ zu beschatten und so das Sonnenlicht zu reduzieren, ohne den Bedarf an künstlichem Licht zu erhöhen.

Den Einstiegsmarkt sieht Suncurtain bei den vielen Glas-Bürofassaden. Das Vorhangsystem wirkt sich nach eigenen Angaben auf die Leistung des gesamten Gebäudes aus und bietet Atmosphäre, Energieeinsparungen und eine höhere Gebäudeeffizienz als Mehrwert. Die gewonnene Energie kann danach auch zur direkten Versorgung von Geräten im und um das Gebäude verwendet werden.

Suncurtain ist zuversichtlich, dass der Solarvorhang auf dem Markt erfolgreich sein wird.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2020

Themen
Suncurtain, Solar-Vorhang, Start-up