10.03.2021 16:42 Uhr

Trainingskurse

Trainingskurse:Windguard und Windhunter kooperieren bei elektrotechnischen Schulungen


© Deutsche Windguard

Berlin / Varel / Ahrensburg - Die Deutsche Windguard und die Windhunter Academy nutzen Synergien und bündeln ihre Kompetenzen im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Seit dem 1. März 2021 kooperieren die beiden Trainingsanbieter im Fachbereich der elektrotechnischen Schulungen im neu eröffneten Trainingscamp von Windhunter in Ahrensburg bei Hamburg. Dieses Kursangebot richtet sich nicht nur an Beschäftigte der Windenergiebranche, sondern an alle, die beruflich mit elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln umgehen.

Der Kurs „Elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP)“ ist von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) zertifiziert. Auf der Agenda des eintägigen Kurses steht u.a. die Vermittlung von Basiswissen zu Gesetzen, Verordnungen, VDE- und BG-Regelwerken, zulässigen Tätigkeiten, mess- und elektrotechnischen Grundlagen und Begriffen, Sicherheitsregeln der Elektrotechnik sowie Schutzmaßnahmen gegen Gefahren durch elektrische Spannungen und Ströme. In Kürze wollen Deutsche Windguard und Windhunter auch den von der Global Wind Organisation (GWO) zertifizierten Kurs „BTT Standard Electrical“ in das gemeinsame Programm aufnehmen.

„Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden jetzt zusätzlich zu unserem breiten Kursprogramm diesen wichtigen Trainingsbaustein anbieten und sie somit noch umfassender auf ihre Onshore- und Offshore-Einsätze vorbereiten können“, so Alexander Treichel, Head of Safety Training bei der Deutschen Windguard über das zusätzliche Angebot im Rahmen der Kooperation.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2021

Themen
Energiewende, Erneuerbare Energien, Windenergie, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Deutsche Windguard, Windhunter Academy, Kooperation, Ahrensburg, Kurs "Elektrisch unterwiesene Person", EuP, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, DGUV