18.02.2014, 17:06 Uhr

Solarkraftwerk soll künftig auch nachts Strom liefern

Berlin / Kolitzheim – Das von der Firma Belectric GmbH realisierte Solarkraftwerk Alt Daber bei Wittstock in Brandenburg soll in Zukunft auch mehrere Hundert Haushalte in der Nacht mit Strom versorgen können. Belectric hat eine neue Speicherlösung entwickelt und will diese nun unter realen Bedingungen testen.

Im Rahmen der Speicher-Initiative des brandenburgischen Wirtschaftsministeriums hat Belectric dieses Speichersystem speziell für konventionelle Kraftwerke und Solarkraftwerke konzipiert. Der Batteriespeicher verfügt über eine Kapazität von knapp 2.000 Kilowattstunden (kWh), das reicht nach Angaben des Unternehmens für die nächtliche Versorgung von etwa 550 Haushalten.

Speichersysteme als Schlüssel zur kostengünstigen Energiewende

„Mit diesem Speichersystem weitet Belectric seine Kompetenzen auf Hybridkraftwerke aus und gibt eine Antwort darauf, wie erneuerbare Energien künftig stärker im Regelenergiemarkt eingebunden werden können“, so Bernhard Beck, Geschäftsführer von Belectric. „Freiflächen-Solarkraftwerke gerade in Verbindung mit modernen Speicherlösungen sind die entscheidenden Instrumente, um die Energiewende kostengünstig und sicher umzusetzen. Mit der Energy Buffer Unit (EBU) ‚Made in Germany’ können wir die Regelanforderungen übernehmen, die derzeit die konventionellen Kraftwerke leisten.“

Die auf der Basis einer Blei-Säure-Batterie entwickelte Batterietechnologie zeichne sich durch lange Lebensdauer, geringe Zyklenkosten sowie einer hohen Leistungsfähigkeit aus, so Belectric. Die gesamte Speichertechnologie wird in standardisierten Containerlösungen gefertigt und kann so leicht transportiert und eingebunden werden.

Weltweiter Vertrieb des Speichersystems geplant

Durch weitere Innovationen kann laut Belectric die Lebensdauer von Blei-Säure-Batterien in stationären Anwendungen deutlich erhöht werden und mithilfe weiter entwickelter Lüftungs- und Kühlungssystemen werde der Betrieb in Extrembedingungen gewährleistet.

Nach erfolgreichem Test soll der Speicher weltweit vertrieben werden. So können Solarkraftwerke mit einem Batteriespeicher und einer Diesel-, Gas- oder Wasserkrafteinheit kombiniert werden. Dies ermögliche eine kosteneffiziente, stabile und nachhaltige Energieversorgung.

Weitere Nachrichten und Informationen zum Thema:

SMA, E.ON und Co. bauen einmaligen Batterie-Großspeicher

Größtes solarthermisches Kraftwerk geht in den USA in Betrieb

Belectric im Profil

Solar-Dachflächen suchen und anbieten bei solardachboerse.de
Stellenangebot: REETEC GmbH sucht Entwicklungsingenieur
Veranstaltung: Mieterdirektabrechnung - EW Medien und Kongresse GmbH
Weitere Infos und Firmen auf Solarbranche.de

© IWR, 2014