IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
15.02.2017, 08:03 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Prognose: Frankreich verdreifacht Energiespeicher-Kapazitäten bis 2020

Paris – Frankreich will bis 2030 immerhin 40 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energien erzeugen und setzt zur Verbesserung der Flexibilität auch auf den Einsatz von Energiespeichern. Experten rechnen mit einer Verdreifachung der installierten Kapazitäten bis 2020. In Deutschland ist man schon einen Schritt weiter.

Zu dieser Prognose gelangt die französische Unternehmensberatung Clean Horizon Consulting. Nach Einschätzung der Marktexperten will Frankreich bei der Stromspeicherung auf Erfahrungen auf den französischen Inseln bauen. Bei einer neuen Ausschreibung für diese Inseln geht beispielsweise um 50 Megawatt (MW) Photovoltaik-Leistung plus dem Einsatz von Energiespeichern.

Frankreich positioniert sich im Speichermarkt hinter Deutschland und UK
Auf dem Festland zeichnen sich laut Clean Horizon zudem günstige Rahmenbedingungen auf verschiedenen Ebenen ab: Während die Photovoltaik(PV)-Einspeisetarife sinken, könne Eigenverbrauch eine interessante Option für Privatkunden werden. In der aktuellen Frühphase wachse der Markt rapide. Im kommerziellen und industriellen Bereich ermöglichen neue Eigenverbrauchsregelungen zum ersten Mal profitable Investitionen in Speicherlösungen, so die Unternehmensberatung aus Paris. Frankreich baue auf die Erfahrung der französischen Inseln. Der neue Gesetzesrahmen ebnet aus Sicht der Berater in Verbindung mit einer starken Energiepolitik den Weg für Stromspeicher und positioniere den französischen Speicher-Markt damit direkt hinter dem deutschen und dem britischen.

Clean Horizon: Kapazitätsmarkt als positives Signal für Energiespeicher
Auch im Bereich der Großanwendungen eröffnen sich nach Auffassung von Clean Horizon neue Einnahmeströme für Stromspeicher. Denn Frankreich habe wie zuvor bereits Deutschland den Markt für Systemdienstleistungen in der Stromwirtschaft geöffnet und sich der gemeinsamen europäischen Auktion für Primärregeleistung angeschlossen. Darüber hinaus legt die französische Gesetzgebung die Grundsteine für den Abschluss und die Bezahlung von Flexibilitäts-Dienstleistungen. Die jüngsten Gesetze gehen so weit, dass sie die administrativen Abläufe für ein Projekt zur Integration durch den Übertragungsnetzbetreiber definieren. Außerdem führte Frankreich im Dezember 2016 seine erste Auktion für den Kapazitätsmarkt durch und vergab dabei 22.600 MW an Stromerzeugungskapazität, aus Sicht von Clean Horizon ein „positives Signal für Energiespeicher“. Insgesamt erwartet Clean Horizon, dass sich die installierte Kapazität bis 2020 verdreifacht und damit die Schwelle von 100 MW überschreitet, ohne dass die Pumpspeicherkraftwerke mitgezählt werden.

Deutscher Speichermarkt schon weiter
In Deutschland sind Marktzahlen zu Batteriespeichern noch rar. Die Speicherprojekte, bei denen Großbatterien zur Netzstabilität auf den höheren Spannungsebenen eingesetzt werden, kommen nach Einschätzung des Bundesverbands Energiespeicher (BVES) derzeit auf etwa 120 MW. Bis zum Jahresende könnten es etwa 200 MW werden. Hinzu kommen etwa 60.000 Hausspeicher in Eigenheimen und rund 600 Batteriespeicher im Industriesegment, so der BVES auf Anfrage von IWR Online. Der Verband verweist auf das Kostensenkungspotenzial bei Massenfertigung, die in Verbindung mit anlaufenden Förderprogrammen in einzelnen Bundesländern das Marktwachstum beschleunigen könnten.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere Nachrichten und Infos aus der Speicherbranche
EnBW und Bosch gründen Stromspeicher-Firma
Sonnen GmbH gewinnt hochdotierten Energiepreis
Deutschland bleibt Solarspeicher-König
Energy Storage Europe 2017: weiteres Wachstum mit hohem Fachbesucheranteil
Batterietag NRW 2017, NRW-Leistungsschau für Forschung, Entwicklung und Anwendung der Batterietechnik
Energiejobs: REETEC GmbH sucht Elektrofachkraft (m/w)







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
25.09.2017 - Börse: RENIXX leichter – Nordex-Aktie nach Bundestagswahl gefragt, RWE-Titel am Dax-Ende
25.09.2017 - BBWind hofft weiter auf Windenergie in NRW
25.09.2017 - Eon: Wie Analysten einen Verkauf des Uniper-Paketes bewerten
25.09.2017 - KW 38/2017: RENIXX leichter – Brennstoffzellen-Aktien von Plug Power und Ballard Power weiter gefragt - schwacher Start nach Bundestagswahl
25.09.2017 - Denkwürdige Bundestagswahl - Merkel steuert auf Jamaika-Koalition zu
22.09.2017 - Innogy treibt Offshore-Windenergie in Deutschland und UK voran
22.09.2017 - Börse: RENIXX schwächer – Suzlon kompensiert Verluste – E.ON gewinnt, RWE mit Verlusten
22.09.2017 - Startschuss für dritte Windenergie-Ausschreibung 2017
22.09.2017 - Bundesnetzagentur regelt Veröffentlichung von Netzentgelten
22.09.2017 - RENIXX fest – Goldwind stark - Gewinnmitnahmen belasten Plug Power und Ballard Power – Tesla verliert
 
Windenergie-News
25.09.2017 - BBWind hofft weiter auf Windenergie in NRW
22.09.2017 - Innogy treibt Offshore-Windenergie in Deutschland und UK voran
22.09.2017 - Startschuss für dritte Windenergie-Ausschreibung 2017
21.09.2017 - Windenergie-Erlass für NRW geht ins Beteiligungs-Verfahren
21.09.2017 - Agora Energiewende prognostiziert sinkende EEG-Umlage
21.09.2017 - Kaiserwetter für Climate Finance Tool Award nominiert
 
Service und Beratungs-News
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet
12.09.2017 - EWE schließt Korruptions-Untersuchung ab
07.09.2017 - Husum Wind 2017: Ostwind feiert – Abo Wind spürt Fledermäuse auf – Enertrag rechnet ab – WSB Service schließt Kabel-Kooperation
01.09.2017 - Norddeutsche Windbranche diskutiert über Ausschreibungen
10.08.2017 - Grünes Energiezentrum für den Iran
10.08.2017 - Umfrage: Überwältigende Zustimmung für erneuerbare Energie

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt