IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
12.07.2017, 12:05 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Neuer Marktwertatlas für Windstrom in Frankreich liegt vor

Berlin - In Frankreich ist die verpflichtende Direktvermarktung von Windstrom eingeführt worden. Das hat Auswirkungen auf die Erlöse für die eingespeiste Windenergie.

Das französische Vergütungssystem für Strom aus Windkraftanlagen ist mit dem deutschen Marktprämienmodell vergleichbar. Damit hängen die erzielbaren Erlöse nicht nur von der Strommenge, sondern auch vom zeitlichen Verlauf ab. Das Beratungsunternehmen Enervis und das Meteorologie-Unternehmen Anemos stellen jetzt den neuen Marktwertatlas für Frankreich vor.

Windstrom: Marktwertatlas zeigt Mehr- oder Mindererlöse
Nachdem sich der Marktwertatlas für Deutschland als Standardbewertungsinstrument in der Direktvermarktung etabliert hat, haben Anemos und Enervis nun auch einen neuen Marktwertatlas für Frankreich berechnet. Dieser zeigt, wo und in welchem Umfang Windenergieanlagen in der Direktvermarktung Mehr- oder Mindererlöse gegenüber dem nationalen Monatsmarktwert für Windenergie erzielen. Diese Differenzen sind relevant für die Direktvermarktungskonditionen und wirken sich damit direkt auf die wirtschaftlichen Erlöse der Windenergie-Projekte aus.

Interaktive, räumlich hochauflösende Karten als Grundlage
Die notwendigen Informationen werden interaktiv und online in elektronischer Kartenform räumlich hochaufgelöst und standortbezogen bereitgestellt. Der Atlas enthält eine Vielzahl von gängigen Windanlagentypen und Nabenhöhen und beruht auf dem Anemos Windatlas für Frankreich. Die räumliche Auflösung beträgt 3x3 km bei einem Zeitintervall von 10 Minuten. Auf Basis der Windzeitreihen wird die Stromproduktion für jeden Windenergie-Anlagen-Typ und unterschiedliche Nabenhöhen berechnet. Durch Kombination mit dem im Zeitverlauf schwankenden Börsenstrompreis am Day-Ahead Markt können die Erlöse zu jeder Stunde und somit im Ergebnis die Abweichung des anlagenspezifischen Marktwertes zum nationalen Referenzmarktwert berechnet werden.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere Meldungen und Infos aus der Windbranche
Baywa r.e. verkauft Windparks in Frankreich
Windindustrie: Schließt Siemens Gamesa deutsche Adwen-Fabrik?
Windenergie in Frankreich boomt 2016
Nordex erzielt Hattrick in Frankreich
ABO Wind verkauft Portfolio mit 100 Megawatt in Frankreich
Energiejobs: Hochschule Flensburg sucht Professorin/Professor (W2) für Windenergietechnik
Kaiserwetter: Management von Wind- und Solar-Assets







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
25.07.2017 - TerraE-Konsortium plant Gigafactory
25.07.2017 - NRW-Wirtschaftsminister: 1.500 Meter Abstand für neue WEA kommt
25.07.2017 - Börse: RENIXX holt auf – Sunpower stark in Frankreich – Aktien von Nordex und Siemens Gamesa gefragt
25.07.2017 - Meyer Burger punktet mit weiteren Aufträgen für PV-Produktionslinie
25.07.2017 - Klimawandel: Was wird aus dem Golfstrom?
25.07.2017 - Offshore-Windpark Beatrice stärkt britische Wirtschaft
25.07.2017 - Neue Windenergie-Großaufträge für Vestas und Siemens
25.07.2017 - Börse: RENIXX freundlich – Tesla stark – Meyer Burger und Jinkosolar melden Aufträge – Autoaktien belasten Dax
25.07.2017 - Lechwerke verdoppeln E-Ladestationen
25.07.2017 - Neues Porsche-Zentrum in Berlin mit Schnell-Ladesäulen
 
Strom-News
25.07.2017 - TerraE-Konsortium plant Gigafactory
25.07.2017 - NRW-Wirtschaftsminister: 1.500 Meter Abstand für neue WEA kommt
25.07.2017 - Börse: RENIXX holt auf – Sunpower stark in Frankreich – Aktien von Nordex und Siemens Gamesa gefragt
25.07.2017 - Meyer Burger punktet mit weiteren Aufträgen für PV-Produktionslinie
25.07.2017 - Klimawandel: Was wird aus dem Golfstrom?
25.07.2017 - Offshore-Windpark Beatrice stärkt britische Wirtschaft
 
Service und Beratungs-News
14.07.2017 - Windkraftanlagen müssen Überspannungen aushalten
13.07.2017 - Israel baut erneuerbare Energien aus
12.07.2017 - Wpd windmanager reduziert Haftungsrisiko für Windpark-Geschäftsführer
12.07.2017 - Kretschmann: Monitoringbericht zu Klimafolgen ist Alarmsignal
10.07.2017 - Weg frei für standardisierte Ladesäulen
10.07.2017 - Voith plant Modernisierung argentinischer Wasserkraftwerke

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt