07.09.2017, 09:23 Uhr

Börse: RENIXX mit Schlussspurt – Sunpower stark – Ballard weiht China-Fabrik ein – Nordex und Capital Stage am Indexende

Münster – An der Börse hat der RENIXX World, globaler Aktienindex für erneuerbare Energien, durch einen starken Schlussspurt im Handel am Mittwoch noch die Gewinnzone erreicht. Der Branchen-Leitindex verbessert sich so um 0,2 Prozent auf 441,88 Punkte.

Auch der Dax tendierte fester und legt um 0,7 Prozent auf 12.215 Punkte zu. Dies ist angesichts einen um 0,3 Prozent gestiegenen Eurokurses (1,191 US-Dollar) umso bemerkenswerter. Im RENIXX zählten allerdings die beiden deutschen Indextitel zu den größten Verlierern.

Ballard Power Joint Venture eröffnet chinesische Brennstoffzellen-Produktion

Top-Gewinner im RENIXX World sind die Solaraktien von Sunpower aus den USA (+4,8 Prozent, 7,90 Euro) und Ja Solar aus China (+4,7 Prozent, 6,02 Euro). Deutlich aufwärts ging es am Mittwoch auch für das Papier des kanadischen Brennstoffzellen-Spezialisten Ballard Power (+3,6 Prozent, 2,66 Euro). Das Unternehmen aus Vancouver hat im Rahmen eines Joint Ventures mit einem chinesischen Unternehmen der Wasserstoff-Industrie eine neue Produktionsstätte in der südostchinesischen Provinz Guangdong eröffnet. Ballard hält zehn Prozent des Joint Ventures, das Brennstoffzellen-Stacks für den Einsatz in Wasserstoff-Bussen und anderen kommerziellen Fahrzeugen produziert.

Nordex weiter unter Druck

Die Nordex-Aktie landet am Indexende mit einem Kursminus von 2,5 Prozent auf 10,59 Euro. Nach der Nachricht über ein Kosteneinsparprogramm und einen drastischen Personalabbau von Dienstag (05.09.2017) haben sich auch Analysten zur Nordex-Aktie gemeldet. So hat Independent Research das Kursziel von 11,80 auf 10,40 Euro gesenkt. Die Pläne zur Kostensenkeng werden begrüßt, doch auch als Indiz dafür gewertet, dass die Marktentwicklung in den bisherigen Kernmärkten noch schwächer sei als ohnehin erwartet. Independent Research bleibt bei Einstufung „verkaufen“. Die Commerzbank bleibt bei "hold" und einem Kursziel von 14 Euro. Auf der RENIXX-Verliererliste folgt die Aktie von Capital Stage mit einem Kursminus von 2,5 Prozent auf 6,30 Euro. Der Hamburger Betreiber von Solar- und Windparks begibt zur Wachstumsfinanzierung eine Wandelanleiehe mit einem Volumen von rund 100 Millionen Euro.

RENIXX startet schwächer

Am Donnerstagmorgen verliert der RENIXX bislang um 0,3 Prozent. Die Titel von Meyer Burger und Sunpower sowie Nordex finden sich am Indexende. Die Ballard-Aktie klettert hingegen weiter.

Sämtliche Aktienkurse stammen von der Börse Stuttgart.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017