Offshore Windenergie
 
IWR | Wind-Home | Offshore Windenergie | Windindex | Branche | Markt-News | Technik | Planen |

Firmen-Marktplatz | | | | | | |

Offshore-WEA in Daenemark, © IWR
Offshore Windenergie

Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)
 

Suche

Firmen Produkte Handwerker
  

Offshore-Branche Windenergie


Die Nutzung der Windenergie im Meer wird als Offshore-Windenergie bezeichnet. Die Entwicklung auf dem Gebiet der Windenergie-Technologie ermöglicht den Einsatz großer Windkraftanlagen mit einer Leistung von derzeit rd. 6 Megawatt (MW). Der Strom aus Offshore-Windenergieanlagen kann daher einen erheblichen Beitrag zur Stromerzeugung leisten. Hohe Windgeschwindigkeiten und die mögliche Errichtung sehr leistungsstarker Windparks begünstigen die Perspektive auf hohe Energieerträge. Offshore-Windparks sind bereits in einigen Ländern realisiert worden. Dazu zählen u.a. Deutschland, Dänemark, Irland, Schweden und Großbritannien, aber auch China.

Infos & Grundlagen zur Offshore-Windenergie


Aktueller Newsticker
Hintergund-Infos zur Offshore-Windenergie
Termine: Windenergie & Offshore | Regenerative Energiewirtschaft
Veranstaltungs, Messe-Newsticker

Produkte   -Anzeige-

Offshore-Stand 2011


Nach mehreren Pilotprojekten in Dänemark, Schweden und den Niederlanden werden seit 2000 zunehmend kommerzielle Projekte realisiert. 2011 hat sich der Zubau von Offshore-WEA national und international weiter fortgesetzt. Insbesondere in Großbritannien sind große Offshore-Projekte umgesetzt worden, die Offshore-Kapazität des Landes lag Ende 2011 bei fast 2.300 MW. Außerhalb von Europa wurden zudem in China und Südkorea Projekte realisiert.

Ende 2011 waren in Europa knapp 50 Offshore-Windparks mit ingesamt etwa 1.400 Offshore-Windenergieanlagen und einer Gesamtleistung von knapp 3.800 MW am Stromnetz. Für das Jahr 2012 wird erwartet, dass in Europa weitere Offshore-Windkraftanlagen ans Netz angebunden werden, zur Jahresmitte sind nach Angaben des europäischen Windenergieverbandes EWEA bereits 132 neue Offshore-Turbinen mit einer Leistung von 523 MW ans Netz gegangen.

In Deutschland ist im Jahr 2010 das Offshore-Testfeld "alpha ventus" mit zwölf 5 MW-Anlagen offiziell in Betrieb genommen worden. Der Standort des Testfeldes befindet sich etwa 45 km nördlich der Insel Borkum außerhalb der 12-Meilen Zone im Bereich der Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) der Bundesrepublik Deutschland. Im Rahmen des "alpha ventus"-Projektes werden eine Reihe von begleitenden Forschungsprojekten durchgeführt. Mit BARD Offshore 1 in der Nordsee und EnBW Baltic 1 in der Ostsee sind zudem erste kommerzielle Windparks in Betrieb gegangen.


Offshore-Potenziale & Projekte

Deutschland: realisiert / genehmigt
International: realisiert / geplant


Branchenkontakte 'Offshore'


WEA-Hersteller
Offshore-Projektierer
Windgutachter

 

Weitere Informationen & Pressemeldungen


Windenergieseite des IWR

Links

Original-Pressemitteilungen aus der Windbranche

Handelsplattform für regenerative Energietechniken

Internationale Plattform der Regenerativen Energiewirtschaft
www.renewable-energy-industry.com




Auswahl an IWR-Firmennetzwerkteilnehmern
>> Gesamtliste
>> neue Auswahl laden

Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserenergieBioenergieEmail/Kontakt