IWR-Start | News | Wind | Solar| Wasser | Bio | Geo | Finanzen | Aktien | EEG-Rechner | Top 50 |

Windenergie | Produkt-Ranking | Windbranche | Wind-Handelsportal | Messetermine | |
 
02.02.2017, 14:38 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Nordex übernimmt dänischen Zulieferer

Hamburg - Die Nordex SE übernimmt einen dänischen Entwickler und Hersteller von Rotorblattformen. Es geht dem deutschen Windkraftanlagen-Hersteller vor allem um die Technologie.

Nordex übernimmt das Unternehmen SSP Technology A/S mit rund 70 Mitarbeitern, das über eine Reihe von Patenten für die Fertigungsprozesse von Rotorblättern verfügt. Bei den Nordex-Aktionären ist diese Akquisition sehr gut angekommen.

Nordex will technologische Position bei der Rotorblatt-Entwicklung ausbauen
SSP Technology A/S ist Spezialist für Rotorblattformen, dem zahlreiche Patente für Fertigungsprozesse dieser Komponente gehören. Der Erwerb soll in Form eines Betriebsübergangs von Gebrauchsmustern, der etwa 70 Mitarbeitern und der rund 10.000 Quadratmeter großen Werkshallen im dänischen Kirkeby erfolgen, teilte Nordex mit. Mit der Transaktion wolle man die technologische Position bei der Entwicklung immer größerer und effizienterer Turbinen weiter ausbauen. Über die tiefere Integration des Formen- und Prototypenbaus kann Nordex in Zukunft flexibler auf die sich schnell ändernden Marktbedingungen reagieren. Heute produziert das Unternehmen in seinen Werken in Deutschland und in Spanien Rotorblätter aus der eigenen Entwicklung und arbeitet zudem bei Herstellung und Formenbau mit externen Partnern zusammen.

Rotorblatt als Schlüssel für Windenergie-Gestehungskosten
SSP Technology wurde 2001 gegründet und hat bislang Formen und Prototypen für Rotorblätter der Anlagenklassen 1,5 bis 8,0 Megawatt entwickelt und gefertigt. Das bisher größte Rotorblatt von SSP hatte eine Länge von fast 90 Metern. Jose Luis Blanco, COO der Nordex SE, kommentierte die Übernahme so: „Unsere Zusammenarbeit mit SSP Technology reicht bis ins Jahr 2003 zurück und war immer sehr erfolgreich sowie konstruktiv. Ich bin überzeugt, dass wir unsere Innovationskraft mit der Integration der Blattexperten von SSP entscheidend verstärken werden. Das Rotorblatt ist ein Schlüssel, die Gestehungskosten von Strom aus Windenergie zu senken.“

Nordex-Aktie legt kräftig zu

Auch an der Börse wurde die Nachricht zur Übernahme der Dänen gut aufgenommen. Im Aktienhandel am Mittwoch verteuerte sich die im RENIXX World gelistete Aktie um 3,8 Prozent und zählte damit zu den gefragtesten Titeln im globalen Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX World. Im Handel am heutigen Donnerstag gibt die Aktie einen Teil der Vortagesgewinne wieder ab (-1,9 Prozent, 19,78 Euro, Stand 13:30 Uhr, Börse Stuttgart).

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere Nachrichten und Infos aus der Windindustrie
Senvion gewinnt Windenergie Großauftrag
Enertrag liefert Befeuerungssystem für bis zu 200 Windturbinen
GE erwirbt Rotorblatt-Hersteller LM
Die Nordex SE im Profil
Windkraft-Jobs: GWS Wind Service sucht Techniker / Elektriker für Windenergieanlagen (m/w)
Nordex-Gruppe erhöht Auftragseingang 2016 auf über 3,3 Mrd. Euro
Aktuelle Termine / Veranstaltungen aus der Windenergiebranche
Bewerten Sie diese Meldung:
Sehr interessant | Interessant | Geht so | Uninteressant  

Meldung drucken | Artikel empfehlen
 

Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:
Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
17.11.2017 - E-Mobility: Milliarden von VW und neue Fahrzeuge von Tesla
17.11.2017 - Börse: RENIXX stürzt ab – Sunpower und Sunrun größte Verlierer – Tesla stark dank E-Truck und Roadster-Neuauflage
17.11.2017 - Was sich die Wasserkraft-Wirtschaft von Jamaika erhofft
17.11.2017 - Globale Kohleausstiegs-Allianz soll schnell wachsen
17.11.2017 - RENIXX dreht am Ende auf: Meyer Burger top - Nordex, Vestas und Siemens Gamesa stark – Ja Solar arbeitet weniger profitabel
17.11.2017 - Wie es um die Energiewende in den Bundesländern bestellt ist
16.11.2017 - PNE Wind ändert Strategie
16.11.2017 - EDF leidet unter alternden Atomkraftwerken
16.11.2017 - Börse: RENIXX behauptet – Gegenbewegung bei Siemens Gamesa, Vestas und Nordex – Ja Solar Schlusslicht nach Zahlen
16.11.2017 - Solarenergie: Forscher wollen Wunder-Mineral alltagstauglich machen
16.11.2017 - Wieso Forscher mit steigenden CO2-Emissionen rechnen
16.11.2017 - Börse: RENIXX-Absturz geht weiter – Ballard-Aktie schwächelt – Nordex weiter unter Druck – Vestas mit Großprojekt
16.11.2017 - Merkel im Klimaschutz-Dilemma
15.11.2017 - Ratlosigkeit auf dem Ökostrommarkt

 

Business-Suche Erneuerbare Energien in den IWR-Datenbanken

  
Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


Firmenprofile & Produkte >>
>> zurück
© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien 2006
- www.iwr.de | www.renewable-energy-industry.com
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt