IWR-Home | Branchenkontakte | Energiethemen | Bücher | Termine | Jobs | Medien | Geschäftsklima |

Wissenschaft und Forschung | Studium | Technik | Institute | Solar | Wind |

Windenergie, © IWR


'Wissenschaft & Forschung'

Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) 

 
 News
+++ Presseticker +++
Jobs -Angebote-
Jobs - Gesuche-

31.08.2021, 15:39 Uhr
Montage in Hochgeschwindigkeit - Kommt jetzt die Massenproduktion von Brennstoffzellen?

Stuttgart – Die Nutzung und der Einsatz von Brennstoffzellen ist in vielen Anwendungssektoren im Aufwind. Um das große Kostensenkungspotenzial zu nutzen, ist eine industrielle Fertigung mit einem hohen Automatisierungsgrad notwendig. Forschende in Deutschland haben nun eine Grundlage für die industrielle Massenproduktion gelegt. Weiter ... (iwr)

24.08.2021, 10:51 Uhr
Fraunhofer IEE veröffentlicht internationalen PtX-Potenzialatlas

Berlin, Kassel - Strombasierte Kraftstoffe (Power-to-X) und damit verbundenen Technologien haben eine hohe Bedeutung für einen klimafreundlichen Luft- und Seeverkehr. Viele Regionen der Welt verfügen über große Potenziale für die Herstellung der neuen Energieträger, insbesondere aus grünem Wasserstoff. Weiter ... (iwr)

20.08.2021, 13:05 Uhr
BMBF-Leitprojekt bringt H2-Gewinnung an Offshore-Standorten auf den Weg

Bremerhaven - Die direkte Herstellung von grünem Wasserstoff (H2) in Offshore-Windparks kann die Kosten gegenüber der Produktion an Land deutlich senken. Das BMBF-Leitprojekt H2Mare wird dieses Themenfeld erforschen, auf der Agenda stehen zudem andere Power-to-X-Produkte. Weiter ... (iwr)

17.08.2021, 13:13 Uhr
Studie: Kohleverstromung verbraucht Großteil von nationalem CO2-Budget

Hamburg - Unter den gegenwärtigen Rahmenbedingungen in Deutschland mit einem geplanten Kohleausstieg bis 2038 würde ein Großteil des für Deutschland nach den Annahmen des Weltklimarates verbleibenden CO2-Budgets durch die Kohleverstromung verbraucht. Greenpeace Energy fordert eine Gegenreaktion von der Politik. Weiter ... (iwr)

16.08.2021, 16:23 Uhr
Studie: Nachfrageboom bei Wasserstoff ab 2030 zu erwarten

Düsseldorf - Weltweit versuchen immer mehr Staaten und Unternehmen, ihre Treibhausgasemissionen deutlich zu reduzieren. Für eine globale Energiewende wird dabei der Energieträger Wasserstoff immer wichtiger. Weiter ... (iwr)

13.08.2021, 15:25 Uhr
E-Autos: Forscher präsentieren rekordverdächtige Lithium-Metall Batterie

Karlsruhe – Lithium-Ionen Batterien stellen derzeit noch die gängigste Lösung für die mobile Stromversorgung dar. Diese Technologie stößt jedoch bei manchen Anforderungen wie bei E-Autos an Grenzen. Die Suche nach Alternativen läuft weltweit auf Hochtouren, auch in Deutschland. Weiter ... (iwr)

09.08.2021, 12:57 Uhr
Klimawandel: Weltklimarat legt alarmierenden Bericht vor

Genf - Der Weltklimarat hat einen neuen Bericht zum Stand des weltweiten Klimawandels veröffentlicht. Eine Begrenzung der Erwärmung auf knapp 1,5 Grad oder sogar 2 Grad wird demnach unerreichbar, wenn die Treibhausgasemissionen nicht sofort, rasch und in großem Umfang verringert werden. Die Wissenschaft schlägt Alarm. Weiter ... (iwr)

05.08.2021, 13:38 Uhr
Neue industrienahe Plattform bildet Basis für PV-Industrie 4.0

Halle - Die Solarindustrie hat sich zu einer Hochdurchsatz-Technologie mit einem hohen Automatisierungsgrad entwickelt. Zusammen mit weiteren Partnern arbeitet das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik (Fraunhofer CSP) an einem neuen Industrie-Standard 4.0, der mögliche Schwachstellen im Fertigungsprozess früh erkennt und die Qualität weiter steigert. Weiter ... (iwr)

04.08.2021, 17:01 Uhr
Grüner Wasserstoff: Erster Förderbescheid in nationaler Wasserstoffstrategie übergeben

Berlin - Der schnelle Markthochlauf der grünen Wasserstoffwirtschaft ist ein zentrales Ziel der Nationalen Wasserstoffstrategie ist. Mit der Übergabe des ersten Förderbescheids für ein grünes Wasserstoffprojekt im Weltmaßstab ist ein wichtiger Zwischenschritt auf dem Weg zur Dekarbonisierung der Industrie erreicht. Weiter ... (iwr)

30.07.2021, 13:20 Uhr
Forschungsflugzeuge der TU Braunschweig erfassen Windparkeffekte über der Nordsee

Braunschweig, Oldenburg - Zwar stockt der Ausbau der Offshore-Windenergie in Deutschland aktuell, künftig ist mit Blick auf die Klimaschutzziele allerdings wieder eine dynamische Marktentwicklung zu erwarten. Bei zunehmender Dichte der Offshore-Windparks wird für die optimierte Parkauslegung dabei das Wissen um mögliche Beeinflussungen der Windfelder wichtiger. Weiter ... (iwr)


Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserenergieBioenergieEmail/Kontakt