19.01.2012, 17:18 Uhr

Stromhilfe-Österreich: Tricksen die Versorger die Verbraucher aus?

Münster – Die angebliche Stromhilfe aus Österreich am 08.und 09.Dezember 2011 wirft immer neue Fragen auf. Nach Angaben des Übertragungsnetzbetreibers TenneT mussten in dieser Zeit österreichische Kraftwerke aus Sorge um die Netzstabilität in Deutschland aktiviert werden. Nur so konnte angeblich die Stromversorgung in Deutschland sichergestellt werden. Wegen der zeitgleich hohen Windkraftleistung im Norden entstand der Eindruck, die Netzstabilität in Deutschland wäre ohne die Hilfe aus Österreich nicht gewährleistet gewesen.

Ursache: Ausfall des AKW-Gundremmingen