01.10.2012, 16:58 Uhr

Biogas: Neue Projekte für MT-Energie und Schmack

Zeven/Schwandorf – Neue Projekte sind bei den beiden Biogas-Unternehmen MT-Energie aus Zeven (Niedersachsen) und der zur Viessmann-Gruppe gehörenden Schmack Biogas GmbH aus Schwandorf (Bayern) auf die Tagesordnung gekommen. Der Biogasspezialist MT-Energie hat einen Großauftrag aus der Slowakei erhalten. Danach haben mehrere slowakische Investoren das Unternehmen mit dem Bau von insgesamt 12 Biogasanlagen mit einer Leistung von jeweils 500 kW bis 1 MW beauftragt. Das Investitionsvolumen liegt im zweistelligen Millionenbereich. Bei den geplanten Biogasanlagen sollen überwiegend Substrate aus der Landwirtschaft zur Gasherstellung verwendet werden, darunter Gülle, Gras- und Maissilage. Mit diesem Großauftrag stärkt das Unternehmen nach eigenen Angaben weiter seine Auslandsposition. „Wir verzeichnen derzeit einen starken Anstieg der internationalen Auftragseingänge“, betont Torben Brunckhorst, Geschäftsführender Gesellschafter der MT-Energie GmbH. Bereits über die Hälfte der aktuellen Aufträge stammt aus dem Ausland, so MT-Energie.

Schmack Biogas: Baubeginn für Gas-Aufbereitungsanlage

Mit Schmack Biogas hat ein weiterer Biogasanlagen-Hersteller über den Baubeginn für ein neues Projekt vermeldet. Zusammen mit dem Energiedienstleister ABEL ReTec startet das Unternehmen ein gemeinsames Bioerdgasprojekt in Lauterhofen in der Oberpfalz. Nach der Fertigstellung soll die Anlage, die nach einem energieeffizienten Verfahren mittels Druckwechseladsorption arbeitet, jährlich bis zu 35 Mio. kWh Bioerdgas produzieren. Dabei soll das Erdgasnetz als Speicher dienen. Die Inbetriebnahme ist für Juli 2013 vorgesehen. Danach werde Abel ReTec GmbH & Co. KG die Betriebsführung und das Rohstoffmanagement der Anlage übernehmen.

Weitere Meldungen und Informationen zum Thema:


© IWR, 2012