09.11.2012, 16:03 Uhr

Nordex errichtet ersten Windpark in Südafrika

Hamburg – Der Windturbinen-Hersteller Nordex hat in Südafrika einen Großauftrag erhalten. Der südafrikanische Kraftwerksbetreiber Dorper Wind Farm PTY Ltd, eine Tochtergesellschaft von Rainmaker Energy und seinem japanischen Partner, der Sumitomo Corporation, haben Nordex mit der Lieferung und der schlüsselfertigen Errichtung des 100-MW-Windparks "Dorper" beauftragt. Nach Angaben von Nordex ist dies das erste Projekt des Unternehmens, das in Südafrika realisiert wird. Die Projektgesellschaft Dorper Wind Farm PTY Ltd hat bereits den Vertrag über die 20-jährige Stromeinspeisung mit dem staatlichen Energieversorger Eskom Holdings SOC Limited geschlossen. Zudem sicherte das südafrikanische Energieministerium die entsprechende Vergütung zu. Auch die Projektfinanzierung über internationale und südafrikanische Banken sowie über die Exportkreditversicherung Euler Hermes ist nach Nordex-Angaben inzwischen vertraglich gesichert.

Errichtung der Turbinen beginnt in Q3 2013

Mit den Bauarbeiten will Nordex noch im laufenden Monat starten. Die Errichtung der 40 Turbinen vom Typ N100/2500 beginnt dann im dritten Quartal 2013. Im Lieferumfang enthalten ist zudem ein Servicevertrag über die Laufzeit von zunächst zehn Jahren. Der Standort "Dorper" befindet sich nordwestlich von Queenstown auf einer Hochebene. Der Windpark "Dorper" zählt zu den ersten erneuerbare Energien Projekten, die die südafrikanische Energiebehörde im Dezember 2011 genehmigt und mit einem 20-jährigen Stromeinspeisevertrag ausgestattet hat. „Ich bin überzeugt davon, dass unsere Gesellschaft in Südafrika einen wichtigen Beitrag zur Modernisierung des Kraftwerkparks in der Region leisten wird. Solche dezentralen Projekte sind wichtig, da sie abseits der Ballungsgebiete für lokale Beschäftigung sorgen", so Lars Bondo Krogsgaard, Vorstand der Nordex SE.

Weitere Informationen und Meldungen zum Thema:


© IWR, 2012