06.12.2013, 09:31 Uhr

Orkantief "Xaver" bringt neuen Rekord - Deutsche Windkraftanlagen produzieren erstmals Strom mit über 26.000 MW Leistung

Münster – Das Sturmtief "Xaver" hat für einen neuen Rekord bei der Windstrom-Erzeugung in Deutschland gesorgt. Erstmals haben gestern Abend die deutschen Windenergieanlagen mit einer Leistung von mehr als 26.000 Megawatt (MW) Strom ins Netz gespeist. Das geht aus den vorläufigen Daten der Strombörse EEX in Leipzig hervor. Diese Windstromleistung entspricht der Kraftwerksleistung von 26 mittleren Atomkraftwerken.

Dabei ist der bisherige Rekord noch nicht alt. Erst am 28. Oktober 2013 wurde die bisherige Rekordmarke von 24.700 MW Windenergie-Leistung in Deutschland aufgestellt. Hier sorgte das über Nord- und Westeuropa ziehende Orkantief "Christian" für den ungewöhnlich hohen Leistungsbeitrag der Windenergie.

Hohe Windstromproduktion sorgt für günstige Strom-Einkaufspreise