04.03.2014, 17:24 Uhr

EU-Energieminister beraten: Kommt das 40 Prozent-Ziel für Treibhausgas-Minderungen?

Berlin – Die Energieminister der EU beraten erstmals über den klima- und energiepolitischen Rahmen bis 2030. Dabei stehen vor allem Maßnahmen zur Treibhausgasreduktion, Energieeffizienz und der Ausbau der erneuerbaren Energien im Fokus.

Die EU-Kommission hat für 2030 eine Treibhausgas(THG)-Minderung von minus 40 Prozent gegenüber 1990 vorgeschlagen. Außerdem plädiert die Kommission für ein verbindliches EU-weites Ziel von mindestens 27 Prozent aus erneuerbaren Energien am Bruttoendenergieverbrauch. Zudem soll Energieeffizienz weiterhin ein integraler Bestandteil der zukünftigen EU-Politik bleiben. Die Positionen der Mitgliedsstaaten liegen allerdings noch deutlich auseinander.

Gabriel fordert frühe Entscheidung und ambitionierte Ziele