16.04.2014, 15:02 Uhr

Leuchtturm-Projekt: Können Elektroautos als fahrende Stromspeicher für Deutschland fungieren?

Berlin / Hamburg – Die Idee, die Stromspeicher-Kapazitäten von Elektroautos über intelligente Steuerung zur Stabilisierung der Stromnetze in einem auf erneuerbare Energien gebauten Versorgungssystem zu nutzen, ist nicht neu. Doch der Paxistest ist bislang ausgeblieben. Das soll sich nun ändern.

Für das Forschungsprojekt Inees ("Intelligente Netzanbindung von Elektrofahrzeugen zur Einbringung von Systemdienstleistungen") sind 20 Volkswagen-Fahrzeuge des Typs e-up! in einen einjährigen Flottenversuch gestartet. Diese Fahrzeuge können sowohl Strom laden, als auch mittels intelligenter Ladetechnik und Software Energie zurück in das Stromnetz liefern.

E-Autos bilden gemeinsam Batterie mit signifikanter Größe