14.05.2014, 08:28 Uhr

Nasa und DLR untersuchen Biotreibstoffe im Formationsflug

Köln / Palmdale, USA - Die US-amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde Nasa und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) sowie das kanadische National Research Council (NRC) testen derzeit bei gemeinsamen Flugversuchen den Einsatz von Biotreibstoffen im Flugverkehr.

Noch bis zum 16. Mai werden in Kalifornien in typischen Reiseflughöhen die Emissionen eines Biotreibstoff-Kerosin-Gemisches sowie dessen Auswirkungen auf die Bildung und Eigenschaften von Kondensstreifen vermessen. Die von der Nasa geleitete Flugkampagne umfasst mehr als einhundert beteiligte Wissenschaftler und Techniker. Vier Forschungsflugzeuge sind im Einsatz, darunter die Falcon 20-E des DLR. Ausgangsort ist das Armstrong Flight Research Center der Nasa am Standort Palmdale in Kalifornien.

Forschung im Formationsflug