17.07.2014, 15:53 Uhr

EEG-Ausnahmen: Welches Fazit die Initiatoren des EU-Verfahrens ziehen

Münster – Der Bund der Energieverbraucher e.V. brachte im Dezember 2011 einen Stein ins Rollen, der seither in der europäischen und deutschen Energiepolitik viel Staub aufgewirbelt hat. Die Energieverbraucher-Schützer hatten sich über die immer umfangreicheren Industrie-Befreiungen gemäß Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) bei der EU beschwert.

Etwa zwei Jahre später wurde der Energieverbraucher-Verband endlich erhört und die EU-Kommission hat gegen Deutschland ein offizielles Beihilfe-Verfahren wegen der zahlreichen Ausnahmeregelungen nach EEG eingeleitet (Aktenzeichen SA.22995 2011/CP). Das Verfahren steht nun kurz vor dem Abschluss. IWR Online hat den Bund der Energieverbraucher um ein Fazit zu den sich abzeichnenden Ergebnissen gebeten.

30 Millionen statt mehrere Milliarden