16.11.2018, 10:57 Uhr

Eon und Schweizer Investor bauen riesigen Windpark in Schweden

Essen - Der Energieversorger Eon wird einen der größten Onshore-Windparks in Europa bauen. Das Unternehmen gab heute die Investitionsentscheidung bekannt.

Eon baut in Schweden einen 475 MW-Windpark gemeinsam mit dem Schweizer Investmentunternehmen Credit Suisse Energy Infrastructure Partners (CSEIP), einem Finanzinvestor, der sich ausschließlich auf den Energiesektor konzentriert.

Eon hält 20 Prozent der Anteil am Joint Venture - Eon betreibt Windpark

Ein von CSEIP gemanagter Fonds wird 80 Prozent des Joint Ventures übernehmen, während Eon 20 Prozent der Anteile halten sowie den Windpark im Rahmen eines langfristigen Betriebs- und Wartungsvertrags bauen und betreiben wird. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf rund 500 Millionen Euro. Für das Projekt Nysäter wurde zusätzlich ein Stromliefervertrag mit einem internationalen Energieunternehmen abgeschlossen. Der Vertrag bietet ein umfassendes Risikomanagement. Die Vereinbarung unterstreicht den zunehmenden Trend zu Stromlieferverträgen aus erneuerbarer Energie in Europa, so Eon.

Über das Windpark-Projekt Nysäter in Schweden - Nordex liefert Turbinen

Das Projekt Nysäter befindet sich im bewaldeten und hügeligen Bezirk Västernorrland in Mittelschweden in der Nähe von Sundsvall, einem Gebiet mit hervorragenden Windverhältnissen. Der Baubeginn von Nysäter ist für 2018 geplant und soll bis Ende 2021 abgeschlossen sein. Der Windpark wird mit 114 Turbinen des deutschen Herstellers Nordex ausgestattet, wobei die Leistung der Turbinen je nach Standort zwischen 3,9 und 4,4 Megawatt variiert. „Es ist Teil unserer Strategie, unsere Position bei der Onshore-Windenergie in Europa auszubauen. Nysäter bedeutet eine deutliche Erweiterung unseres skandinavischen Portfolios. Das Projekt zeigt auch unsere Fähigkeit, Großprojekte weltweit erfolgreich zu entwickeln und zu vermarkten“, sagt Anja-Isabel Dotzenrath, CEO von E.ON Climate & Renewables.

Eon bringt 2018 Windpark-Projekte mit rd. 1.000 MW ans Netz

In diesem Jahr bringt Eon Windprojekte in der Ostsee, der Nordsee, Italien und den USA mit einer Gesamtleistung von rund 1.000 Megawatt ans Netz. Das entspricht der installierten Leistung eines Kernkraftwerks, so Eon.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2018