04.02.2019, 18:07 Uhr

Windstrom-Produktion erreicht Rekordniveau im Januar

Münster - Im Januar 2019 hat die deutsche Windstrom-Produktion mit 14,7 Milliarden Kilowattstunden den bisherigen Monatsrekord aus dem Dezember 2017 eingestellt. Die Stromerzeugung aus Wind in Europa verfehlte im Januar nur knapp die aktuelle Höchstmarke.

Der Januar war wie im Vorjahr vor allem durch zyklonale Wetterlagen geprägt, die für ein hohes Windstrompotenzial sorgten. Neue Rekordmarken wurden in Deutschland und den EU-Staaten nur knapp verfehlt. Das geht aus einer ersten Auswertung von Daten der europäischen Netzbetreiber (Datenstand: 04.02.2019) durch das IWR-Institut hervor.

Windstrom in Deutschland: Monatsrekord aus dem Dezember 2017 eingestellt

Die Windkraftanlagen in Deutschland haben nach den aktuell vorliegenden Daten der europäischen Netzbetreiber im Januar 2019 rd. 14,7 Milliarden (Mrd.) Kilowattstunden (kWh) Strom produziert (Jan 2018: 14,5 Mrd. kWh). Damit wurde die bisherige Rekordmarke aus dem Dezember 2017 mit ebenfalls 14,7 Mrd. kWh Windstrom eingestellt. Während die Stromerzeugung aus Windkraftanlagen an Land im Januar 2019 mit 12,5 Mrd. kWh leicht unterhalb des Vorjahres-Wertes (12,6 Mrd. kWh) lag, konnte die Stromerzeugung aus Offshore-Windkraftanlagen auf 2,2 Mrd. kWh gegenüber der Vergleichsperiode zulegen (Jan 2018: 1,9 Mrd. kWh).

Windstrom in Europa: über 41 Milliarden Kilowattstunden im Januar 2019

In Europa erreicht die Windstromerzeugung in den EU-Mitgliedsstaaten im Januar 2019 rd. 41,6 Mrd. kWh und damit rd. 2,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat (Jan 2018: 40,6 Mrd. kWh). Die bisherige Höchstmarke aus dem Dezember 2017 mit 41,9 Mrd. kWh wurde nur knapp verfehlt. Während die europäischen Windkraftanlagen an Land mit 36,9 Mrd. kWh rund 1,2 Mrd. kWh mehr Strom produzierten als im Vorjahresmonat (35,7 Mrd. kWh), konnte die europäische Offshore-Windstromzeugung das Vorjahresniveau nicht erreichen. Die Windkraftanlagen auf See in Europa kommen im Januar 2019 auf rd. 4,6 Mrd. kWh, nach 4,9 Mrd. kWh im Januar 2018.

Das EU-Länderranking führt im Januar 2019 Deutschland mit 14,7 Mrd. kWh Windstrom auf Platz 1 an, vor Spanien (6 Mrd. kWh), Großbritannien (3,3 Mrd. kWh), Frankreich (2,8 Mrd. kWh), Italien (2,3 Mrd. kWh) und Schweden mit 1,8 Mrd. kWh.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2019