17.06.2014, 10:27 Uhr

Baywa r.e. verkauft Solarpark an Allianz

München – Die auf regenerative Energien spezialisierte Sparte des bayerischen Handels- und Agrar-Konzerns Baywa hat den britischen Solarpark Great Glemham an den Finanzinvestor Allianz Global Investors veräußert.

Die Baywa r.e. hatte den 19,5 Megawatt (MW) großen Park im Herbst vergangenen Jahres errichtet. Er ist einer von insgesamt fünf Freiflächenanlagen, die das Unternehmen in Großbritannien geplant und errichtet hat.

Nach Wind- nun auch Solarprojekte verkauft

Matthias Taft, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Baywa r.e., erklärte: „Nach unseren erfolgreich veräußerten Windparks haben wir nun im britischen Markt auch im PV-Bereich bewiesen, dass wir ein vertrauenswürdiger und kompetenter Partner sind. Dank der professionellen Umsetzung von Great Glemham sowie unserer guten Branchenvernetzung konnten wir einen langfristigen Stromabnahmevertrag sichern – eine wichtige Voraussetzung, welche das Projekt sowohl für die finanzierende Bank als auch für Allianz Global Investors zu einem attraktiven Investment machte“.

18-MW-Solarpark in Wales

Nach der erfolgreichen Veräußerung von Great Glemham arbeiten Baywa r.e. und Allianz Global Investors bereits an weiteren Projekten. Im April hatte Baywa r.e. den Solarpark Whitland in dem gleichnamigen walisischen Ort mit einer Größe von 18 MW in Betrieb genommen.

Weiter News und Infos zum Thema Solarenergie:

Hanwha Solarone liefert 9,5 MW nach Großbritannien


© IWR, 2014