28.06.2011, 16:11 Uhr

Frankreich investiert Milliarden in Atomenergie und erneuerbare Energien

Paris, Frankreich – Frankreich will auch in Zukunft auf die Kernenergie setzen. Dazu plant das Land weitere Investitionen in neue Kernkraftwerke, aber auch in die regenerative Energietechnik soll Geld fließen. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet gab Frankreichs Staatspräsident Sarkozy bekannt, dass seine Regierung rd. 1 Milliarde Euro und die Entwicklung neuer Kernkraftwerke investieren wolle. Zusätzlich sollen in den nächsten Jahren 1,35 Mrd. Euro in erneuerbare Energien fließen. Bislang hat Frankreich insbesondere auf Kernkraftwerke gesetzt um seinen Energiebedarf zu decken. Der Anteil der Kernenergie an der Stromversorgung liegt bei rd. 74 Prozent. Der Anteil der erneuerbaren Energien soll in den nächsten Jahren gesteigert werden, ein Verzicht auf die Kernkraftwerke steht jedoch nicht zur Debatte. Zuletzt reduzierte die Regierung die Einspeisetarife für PV-Strom und startete eine Ausschreibung für Offshore-Windenergie Projekte im Umfang von 3.000 MW.


© IWR, 2011