17.05.2011, 15:17 Uhr

Gamesa liefert bis 2016 2.000 MW nach Indien

Madrid, Spanien – Der spanische Hersteller von Windenergieanlagen Gamesa hat mit dem indischen Energieunternehmen Caparo Energy einen Vertrag über die Lieferung von Windenergieanlagen abgeschlossen. Gamesa will bis 2016 2.000 MW seiner G58-850 kW und G97-2.0 MW Turbinen liefern. Bis Ende 2012 muss Gamesa dem Vertrag zufolge bereits die ersten 150 MW geliefert haben. Die Anlagen sollen vollständig in Indien produziert werden. Gamesa-Chef Calvet zeigte sich erfreut über den Großauftrag im indischen Markt: „Diese Vereinbarung zeigt, dass sich unser Engagement im wachsenden indischen Markt lohnt.“

Weitere Informationen und Meldungen zum Thema Windenergie:

Gamesa verkauft im ersten Quartal nur ins Ausland


© IWR, 2011