19.05.2014, 12:14 Uhr

Warum die Canadian Solar-Aktie trotz kräftiger Umsatzsteigerung fällt

Guelph, Kanada – Der Solarmodul-Hersteller Canadian Solar hat am vergangenen Freitag (16.05.2014) die Zahlen für das erste Quartal 2014 vorgestellt. Demnach hat das Solarunternehmen sowohl beim Absatz als auch beim Umsatz die eigene Quartalsprognose übertroffen. Dennoch hat die Aktie kräftig an Wert verloren.

Der Umsatz stieg im ersten Quartal 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um satte 77 Prozent auf 466,3 Mio. US-Dollar (Q1 2013: 263,6 Mio. US-Dollar). Auch die Unternehmens-Guidance von 415 bis 430 Mio. US-Dollar wurde deutlich übertroffen. Doch hinsichtlich der Profitabilität konnte Canadian Solar die Guidance nicht übertreffen.

Aktie fällt deutlich zurück

Der kanadische Hersteller hatte für das Startquartal 2014 eine Bruttomarge in Höhe von 14 bis 16 Prozent angepeilt. Tatsächlich wurde dieses Ziel mit 14,7 Prozent auch erreicht, aber eben nicht übertroffen, wie dies bei Um- und auch Absatz der Fall war. Laut Guidance wollte Canadian Solar in den ersten drei Monaten des Jahres 2014 Solarprodukte mit einer Leistung von 470 bis 490 Megawatt (MW) absetzen. Mit 500 MW lag der tatsächliche Absatz über der anvisierten Marke.

Die Aktie von Canadian Solar zeigt nach der Veröffentlichung der Zahlen deutlich nach unten. Im Handel am vergangenen Freitag ist das Papier um knapp elf Prozent eingebrochen und auch am Montag geht es für das Wertpapier weiter abwärts. Die Aktie gibt heute bislang um 2,2 Prozent auf 15,97 Euro nach (Stand: 19.05.2014, 11:18 Uhr).

Nettogewinn gegenüber Vorquartal geschrumpft

Canadian Solar hat im ersten Quartal 2014 einen Nettogewinn in Höhe von 4,1 Mio. US-Dollar erzielt. Im ersten Quartal 2013 stand unter dem Strich noch ein Verlust in Höhe von 3,9 Mio. US-Dollar zu Buche. Allerdings war der Nettogewinn im Schlussquartal 2013 mit 24,1 Mio. US-Dollar deutlich höher ausgefallen.

Das Unternehmen bestätigte auch die Guidance für das Gesamtjahr: Der Absatz soll zwischen 2.500 und 2.700 Megawatt (MW) liegen und der Umsatz soll 2,7 bis 2,9 Mrd. US-Dollar erreichen. Im zweiten Quartal 2014 erwartet Canadian Solar eine weitere Steigerung gegenüber dem ersten Quartal. Der Absatz zwischen 600 bis 630 MW erreichen, der Umsatz soll zwischen 560 bis 590 Mio. US-Dollar liegen und die Bruttomarge zwischen 17 und 19 Prozent.

:

Canadian Solar geht Partnerschaft mit Ikea Australien ein


© IWR, 2014