26.11.2014, 07:56 Uhr

Wie E.ON türkische Stromkunden in Deutschland umwirbt

Essen – E.ON will mit einer neuen Strommarke türkische Familien und Betriebe in Deutschland ansprechen. Zentrales Element der neuen Marke Enerji Almanya ist dabei ein zweisprachiger Service.

Enerji Almanya bietet zunächst zwei Produkte an, eines davon mit einer dreijährigen Preisgarantie. Christian Drepper, Geschäftsführer von Enerji Almanya, erklärt die Gründe für die neue Marke: „Mit unseren Produkten und Dienstleistungen wollen wir das Leben von türkischen Familien und Betrieben in Deutschland vereinfachen. Die eigenständige Marke und der zweisprachige Service zeugen von Respekt und Wertschätzung für unsere türkischen Kunden.“

Erfahrungen aus Kooperation in der Türkei nutzen

Mit diesem Geschäftsmodell soll Enerji Almanya die Erfahrungen nutzen, die E.ON aus der Kooperation mit der Sabanci-Gruppe in der Türkei gesammelt hat. Mit dem deutsch-türkischen Gemeinschaftsunternehmen EnerjiSA versorgt E.ON in der Türkei mehr als neun Millionen Haushalte. Das unternehmerische Engagement in der Türkei schafft nun einen positiven Effekt für das Kerngeschäft in Deutschland, teilt E.ON mit. Die Tochtergesellschaft Enerji Almanya arbeitet in Essen unter dem Dach von E.ON.

Enerji Almanya stammt aus E.ON-Innovationsprogramm ":agile"

Die Gesellschaft Enerji Almanya ist aus dem Programm :agile von E.ON hervorgegangen. Im Rahmen dieses Unternehmensprogramms sollen neue Geschäftsideen aus dem Energiebereich vorangetrieben werden. Sowohl E.ON-Mitarbeiter als auch externe Ideengeber wie Unternehmensgründer, Startups, Erfinder oder Studenten können darin ihre Ideen an den E.ON-Standorten Düsseldorf und Berlin weiterentwickeln. Voraussetzung ist laut E.ON, dass ein Kreis potenzieller Investoren aus allen E.ON-Unternehmensbereichen entscheidet, in die jeweilige Idee zu investieren oder externe Investoren anzusprechen.

Weitere Nachrichten und Infos zum Thema Strom:

Immer mehr Strom-Sperrungen: Sorgen sinkende Preise für Entspannung?


© IWR, 2014