20.08.2018 13:17 Uhr

Bauaufsicht

Bauaufsicht:Offshore Kabellegung im Trianel Windpark Borkum II

Bremen – Ab Ende August 2018 beginnt die Deutsche Offshore Consult GmbH (DOC) mit der Bauaufsicht für die Innerparkverkabelung im Nordsee Windpark Trianel Windpark Borkum II im Auftrag der Trianel Windkraftwerk Borkum II GmbH & Co. KG. DOC-Mitarbeiter werden Trianel bei der Kabellegung und Kabeleinzug im kommunalen Offshore Windpark (OWP) bestmöglich mit langjähriger Offshore Wind Kompetenz unterstützen.

Im Trianel Windpark Borkum II werden 32 Offshore Windenergieanlagen (OWEA) des Typs Senvion 6.2 M152 mit einer Leistung von je 6,33 Megawatt (MW) bis Herbst 2019 errichten und in Betrieb nehmen. Der Windpark liegt ca. 45 Kilometer nördlich der Insel Borkum und wird eine Leistung von 200 MW haben. Der Windpark befindet sich in direkter Nachbarschaft zu den Offshore Windparks Merkur Offshore (396 MW) und alpha ventus (60 MW). Die erste Ausbaustufe des Trianel Windpark Borkum mit 40 Windkraftanlagen und einer Leistung von 200 MW ist seit Sommer 2015 in Betrieb.
Beteiligt an dem kommunalen Offshore-Windenergie Projekt sind die EWE AG, sowie ein Joint Venture des Elektrizitätswerks der Stadt Zürich und die Stadtwerke-Kooperation Trianel gemeinsam mit 17 Stadtwerken aus Deutschland.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2018

Themen
Offshore Windenergie, Trianel, Borkum II, DOC