13.12.2018 09:42 Uhr

Neue Herausforderung

Neue Herausforderung:CEO-Chef Boris Schucht verlässt 50Hertz

Berlin - Boris Schucht wird das Unternehmen 50Hertz nur noch bis zum 28. Februar 2019 führen. Schucht will sich nach neu Jahren bei 50Hertz neuen beruflichen Herausforderungen stellen, teilte 50Hertz mit. Darauf haben sich Boris Schucht und der 50Hertz-Aufsichtsrat sowie die Gesellschafter Elia und KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) am 4. Dezember 2018 einvernehmlich geeinigt.

"Für 50Hertz beginnt nach den Anteilsübergängen in diesem Jahr eine neue Phase. Nach neun sehr spannenden und überaus erfolgreichen Jahren im Kreis einer wirklich großartigen 50Hertz-Mannschaft ist dies für mich der richtige Zeitpunkt, den Staffelstab weiter zu geben", kommentierte der Vorsitzende der 50Hertz-Geschäftsführung.

Dazu der Vorsitzende des 50Hertz-Aufsichtsrates, Chris Peeters: "Die Elia Group – aber auch ich persönlich – sind überaus dankbar über die außergewöhnlichen Leistungen und die vielen Erfolge, die Boris Schucht mit 50Hertz erreicht hat. Ich wünsche ihm viel Erfolg und alles Gute für seine berufliche Zukunft und danke Boris Schucht von Herzen für seinen engagierten Beitrag zur Erfolgsgeschichte von 50Hertz."

Quelle: IWR Online
© IWR, 2018

Themen
Boris Schucht, 50Hertz, CEO