23.08.2019 14:11 Uhr

Photovoltaik

Photovoltaik:Kanadische Aurora Solar erhält Großauftrag aus China

Vancouver - Die kanadische Aurora Solar Technologies Inc. gibt bekannt, dass das Unternehmen einen Auftrag über die Lieferung seiner Inline-Hetero-Junction-Messsysteme (HJT)erhalten hat. Käufer ist ein in China ansässiger Hersteller von schlüsselfertigen Solarzellen-Produktionsanlagen.

Die Bestellung umfasst vier DM-121-Messsysteme und zugehörige AS-100-Server. Aurora erwartet, dass diese Produkte zur Überprüfung in einem Endnutzer-Pilotprojekt verwendet werden. Laut Planung werden die Einheiten bis September 2019 ausgeliefert. Es ist der erste Verkauf des DM-121-Messsystems für die kommerzielle Produktion von HJT-Solarzellen, so Aurora. Damit sieht sich das Unternehmen für die nächsten Jahre auf Wachstumskurs.

Zur Herstellung der elektrischen Struktur einer HJT-Zelle müssen auf beiden Seiten eines kristallinen Siliziumwafers dünne Schichten aus amorphem Silizium sowie transparente, leitfähige Oxidschichten (TCO) aufgebracht werden, um die erzeugte Leistung zu absorbieren. Die TCOs sind die Leitungen, über die elektrischer Strom vom aktiven Teil der Zelle zu den Metallkontakten fließt. Die Optimierung und Kontrolle der Gleichmäßigkeit der TCO-Schichten während der Zellherstellung ist entscheidend für die Maximierung der Leistung und Ausbeute der HJT-Zellen.

Das DM-121-System misst die TCO-Schichtwiderstände und TCO-Schichtstärken auf der Vorder- und Rückseite der Silizium-Photovoltaik-Wafer. Sowohl der Schichtwiderstand als auch die Schichtstärke werden an einer Reihe diskreter Punkte entlang jedes Wafers unter Verwendung von Auroras patentierter berührungsloser Infrarot-Messtechnologie gemessen.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2019

Themen
Photovoltaik, Messsystem, Auftrag, China, Aurora