IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | | |
 
26.01.2015, 14:33 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

USA steigen in Offshore-Windenergie ein - riesiges Potenzial

Münster - Mit über 62.000 Megawatt Windkraftleistung rangiert die USA hinter China weltweit noch auf Rang zwei bei der Windenergie. Mit dem geplanten Einstieg der Amerikaner in die Offshore-Windenergie könnte sich das bald ändern. Die Potenziale sind gewaltig.

Die Windkraftnutzung in den USA erhält ein immer stärkeres Gewicht. Während die bisherigen Windenergie-Projekte vor allem an Land realisiert wurden, wird nun die Nutzung der Windenergie auf dem Meer forciert.

Windkraft auf dem Meer: Riesiges Offshore-Potential in den USA
Das National Renewable Energy Laboratory (NREL) der USA schätzt das Brutto-Offshore-Windenergiepotenzial vor den US-Küsten auf über 4.000 Gigawatt (GW) Leistung (= 4 Millionen Megawatt). Das ist das Vierfache der installierten US-Kraftwerksleistung (knapp über 1.000 GW). Wenn laut dem US-Bureua of Ocean Energy Management (BOEM) nur ein Bruchteil des Offshore-Potentials genutzt werden kann, sei das genug, um einen substanziellen Beitrag zur US-Stromerzeugung zu leisten.

Offshore-Auktion Massachusetts startet nächste Woche
Am 29.01.2015 wird die Projekt-Entwicklung für eine Meeresfläche zur Realisierung von Offshore-Windparks versteigert. Die 5 GW (= 5.000 Megawatt) Massachusetts Offshore Windenergie Fläche liegt vor den Inseln Nantucket und Martha's Vinyard. Die Aufteilung erfolgt in vier Clustern. Unter den Bewerbern, die sich qualifiziert haben, ist kein deutsches Unternehmen zu finden. Neben amerikanischen Offshore-Unternehmen haben sich aus Europa die Unternehmen EDF und Iberdrola qualifiziert.

Präsident Obamas "Climate Action Plan" beginnt zu wirken
Grundlage für den Ausbau der Offshore-Windenergie ist der "Climate Action Plan" aus dem Jahr 2013. Ziel von Obama ist es danach u.a., die erneuerbaren Energien auszubauen, eine Führungsrolle der USA auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien zu unterstützen und neue Jobs zu schaffen.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2015

Weitere Nachrichten und Informationen zum Thema Offshore-Windenergie
USA können Milliarden mit Offshore-Windenergie sparen
USA fördern Offshore-Windpark mit 47 Millionen US-Dollar
USA bauen WEA-Großprüfstand - Deutschland hinkt hinterher
Offshore-Windenergie bei Enova
Offshore-Windenergie bei Areva Wind
Stellenangebot: Green City Energy AG sucht Vorstandsreferent
Veranstaltung: E.ON Zwischenbericht Q3 2017 mit Telefonkonferenz für Journalisten, Investoren und Analysten - E.ON SE
Weitere Infos und Firmen auf Offshore-Windindustrie.de








Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
IWR-Pressedienst   

Siemens AG

Nordex-Gruppe erweitert AW3000-Plattform um eine 140-Meter-Rotor-Variante




Energiejob-Angebote

Siemens AG

Senior Technical Support Manager (m/w) PV Utility Scale



Anzeige


20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
 
Windenergie-News
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
18.10.2017 - Windindustrie: Generatoren für Senvion und Rotorblätter für Goldwind
18.10.2017 - Energiequelle "sprudelt" seit 20 Jahren
18.10.2017 - Proaktives Verteilnetz leistet Beitrag zur Energiewende
17.10.2017 - EEG-Umlage 2018: Reformrufe bei Strom-Abgaben werden lauter
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
 
Offshore-News
18.10.2017 - Windindustrie: Generatoren für Senvion und Rotorblätter für Goldwind
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
16.10.2017 - Rekord-Hurrikan trifft auf Europa
16.10.2017 - Gewinnwarnung: Siemens Gamesa leidet unter Preisdruck
16.10.2017 - Stromverbindung nach Norwegen kommt voran
13.10.2017 - Koalitionsvertrag: Neue niederländische Regierung nimmt Klimaschutz ernst

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt