26.06.2013, 10:13 Uhr

Obama setzt nun auf Klimaschutz per Verordnung

Washington D.C. – US-Staatspräsident Barack Obama hat gestern seinen Plan zur CO2-Reduktion in den USA vorgestellt. Bei einer Rede an der Georgetown University hat er dem Klimawandel erneut den Kampf angesagt. Bereits im Februar 2013 hatte Obama angekündigt, dass er in Sachen Klimaschutz selbst handeln werde, falls der Kongress dies nicht tun werde. Der US-Präsident hat nun in Gerogetown erklärt, dass seine Regierung die notwendigen Schritte in die Wege leiten wird, um den Klimawandel in Griff zu bekommen. Für die geplanten Maßnahmen ist er nicht auf die Zustimmung des Kongresses angewiesen. Die Initiativen sollen vor allem durch Verordnungen umgesetzt werden.

Schärfere Grenzwerte für die Energieindustrie