05.07.2013, 14:24 Uhr

Bürgerbeteiligung für Stromnetz-Ausbau nimmt Form an

Berlin - Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP), Umweltminister Peter Altmaier (CDU) und die vier Übertragungsnetzbetreiber haben sich bei den Schlüsselfragen zur finanziellen Beteiligung der Bürger am Netzausbau geeinigt. Ein Eckpunktpapier wurde von allen Beteiligten unterzeichnet. Die vom Netzausbau betroffenen Bürger sollen sich in der Zukunft finanziell am Leitungsbau auf der gesamten Übertragungsnetzebene beteiligen können. Die Beteiligten sollen für ihre Einlagen bis zu fünf Prozent Zinsen erhalten. Die sog. Bürgerdividende kann zu einem wichtigen Instrument zum schnelleren Ausbau der Übertragungsnetze und zu einer breiteren Akzeptanz der Energiewende werden, so die Bundesregierung.

Akzeptanz und Beschleunigung beim Ausbau der Netze angestrebt